Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.09.2013, 09:15 Uhr  //  Fußball

Souveräner FFC im Kreispokal-Derby – Sonntag kommt Holstein Kiel II

Souveräner FFC im Kreispokal-Derby – Sonntag kommt Holstein Kiel II
 Dennis Schlawin (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Bad Oldesloe - In der ersten Runde des Kreispokals traf der FFC Oldesloe am Dienstagabend im Travestadion auf den Stadtrivalen und Verbandsligisten VFL Oldesloe. Nach einer „zähen“ ersten Halbzeit konnten sich die FFC Frauen nach einer überzeugenden Leistung in der zweiten Hälfte am Ende deutlich mit 6:0 durchsetzen.

Pokalspiele sind immer für Überraschungen gut und so mancher Favorit ist schon gestolpert.
Dementsprechend motiviert gingen die Spielerinnen des VFL Oldesloe in diese Partie. Der Verbandligist ging sofort mit dem Anstoßpfiff druckvoll auf die Reihen des FFC und gab sich äußerst kampfbetont. Die FFC Frauen konnten nicht so richtig den Weg in die Partie finden, wirkten oft verunsichert und fanden erst einmal nicht zu ihrem Spiel. So entwickelte sich eine Partie, in der
die VFL-Spielerinnen zwar dem Gehäuse des FFC nicht gefährlich nahe kamen, aber doch für ordentlich Wirbel sorgten. Die FFC Frauen kamen nur über Einzelaktionen zu Torchancen, die jedoch bis kurz vor dem Pausenpfiff zu keinem Treffer führten. Erst in der 38. Minute konnte Janine Gauer nach tollem Solo den Ball zur 1:0 Führung im Kasten des VFL unterbringen, gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Spielhälfte wirkten die FFC Frauen fast wie ausgewechselt und fingen an, ihr Spiel aufzuziehen. Der FFC nahm das Spiel unter seine Kontrolle und erhöhte den Druck. In der 54. Minute wurde dies dann belohnt und Vanessa Vonau konnte den Ball zum 2:0 einschieben. Dann ging es Schlag auf Schlag. In der 57. Minute erhöhte Marieke Sucker auf 3:0 und in der 58. Minute Svea Sievers auf 4:0 aus Sicht des FFC. Das Spiel war damit entschieden, dennoch gab sich der VFL keineswegs auf und hielt weiter dagegen. Doch die FFC Frauen hatten das „Heft in der Hand“ und starteten weitere Angriffe auf das gegnerische Gehäuse. Und in der 69. Minute klingelte es erneut, nach Pass von Kira Niemann konnte Vanessa Vonau den Ball zum 5:0 einschieben.
Den Schlusspunkt setzte dann erneut eben genannte Torschützin. Nach einem tollen Zuspiel von Janine Gauer konnte Vanessa Vonau  nach einem Sololauf den Ball an der Torhüterin vorbei zum Entstand von 6:0 aus Sicht des FFC unterbringen.

Am Sonntag, den 08.09.2013, steht der zweite Spieltag der Schleswig-Holstein-Liga auf dem Programm. Um 11 Uhr geht es im heimischen Kurparkstadion gegen die zweite Mannschaft von Holstein Kiel. Mit dem Sieg im Rücken sollte der erste „Dreier“ der neuen Saison drin sein.

Aufstellung: Jasmin Schönfeld, Maresa Rockschies, Kira Niemann, Linnea Calaminus, Miriam Schacht (29.Svea Sievers), Merle Horstmann (55.Marieke Sucker), Janine Gauer, Vanessa Vonau, Jule Steinbrecher (81.Miriam Schacht), Maxine Frey (55.Sarah Sowa), Marieke Hagelberg (81.Susann Kunkel)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK