Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.01.2013, 01:44 Uhr  //  Fußball

Goslar kneift gegen den VfB Lübeck - VfR-Testspiel fällt aus

Goslar kneift gegen den VfB Lübeck - VfR-Testspiel fällt aus
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Der niedersächsische Aufsteiger Goslarer SC 08 wird am 17.03.2013 nicht in die Hansestadt reisen, um in der Rückrunde der Regionalliga beim VfB Lübeck anzutreten. Diesen Entschluss bestätigte am Montag Stephan Leutloff, Geschäftsstellenleiter des Harzer Clubs, gegenüber der lokalen Presse. Dafür müssten die Goslarer ein Strafgeld in Höhe von 2500 Euro an den Verband zahlen. Leutloff geht aber laut unseren Informationen davon aus, dass die Summe nicht in voller Höhe für seinen Verein fällig werden dürfte, da auf der Staffeltagung am letzten Freitag von NFV-Seite durchblickte, hier einen "Ermessenspielraum" nutzen zu wollen.

Die Lübecker hatten gehofft, dass sich die Vereine solidarisch erklären würden und dem, durch die Insolvenz feststehenden Absteiger in die SH-Liga und sich selbst Spielpraxis gewähren. Goslar ist nun das erste von fünf mutmaßlichen Teams, die nicht dazugehören. Mazan Moslehe (Foto), GSC-Rot-Sünder aus dem Hinspiel wird indes auf eine Revanche verzichten müssen.

Auch der BV Cloppenburg, der in knapp drei Wochen zu Gast auf der Lohmühle sein soll, überlegt indes ebenfalls die Fahrt anzutreten. Die weiteren Vereine, die sich zurzeit die Frage stellen sollen, überhaupt gegen die Grünweißen anzutreten, sind der SV Meppen, TSV Havelse und der VfB Oldenburg. Oldenburg würde somit das Spiel im heimischen Marschwegstadion ausfallen lassen und damit evtl. nicht nur die Lübecker, sondern auch die eigenen Fans mit dieser Entscheidung enttäuschen. Die anderen genanten Vereine müssten in Lübeck auflaufen.
Alle anderen Vereine erklärten indes, die Partien gegen die neu formierte Mannschaft von Trainer Denny Skwierczynski durchzuziehen und helfen damit nicht nur dem VfB, sondern werden unter Wettbewerbsbedingungen optimal testen können.

Durchblicken ließ diese Tendenz schon am Samstag VfR Neumünster-Coach Ervin Lamce auf der Pressekonferenz nach dem Lotto-Masters in Kiel, wo der VfB den dritten Platz belegte. Die Neumünsteraner sollten am Mittwoch um 19 Uhr zu einem Vorbereitungsspiel auf der Lohmühle auftreten. Wegen der Witterungsverhältnisse muss dieses Spiel leider ausfallen.
So muss Skwierczynski noch bis zum Samstag warten, um seine Truppe unter freiem Himmel spielen zu sehen. Um 14 Uhr ist der abstiegsbedrohte SH-Ligist vom Heider SV der Gegner des VfB in Westerrade.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK