Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2013, 17:27 Uhr  //  Fußball

Wolfsburg erteilt Eichede eine 90-minütige Fußball-Lehrstunde

Wolfsburg erteilt Eichede eine 90-minütige Fußball-Lehrstunde
 Christoph Kugel (Bild) rk/sr (Text) // www.hlsports.de


Eichede – Die Bundesliga-Reserve des VfL Wolfsburg hat am Sonntagnachmittag dem SV Eichede im Ernst-Wagener-Stadion vor 610 Zuschauern eine Lehrstunde erteilt. Am Ende mussten SVE-Coach Oliver Zapel und sein Team eine glatte 0:6 (0:3)-Niederlage einstecken. Zudem wurde Jan-Ole Rienhoff vom Feld gestellt.

Der VfL Wolfsburg übernahm gleich nach dem Anpfiff das Kommando und spielte munter und gelockert ihren Stiefel runter. Eine Flanke von Willi Evseev wurde in der siebten Minute zu einem Torschuss und landete über Fabian Lucassen, der heute im SVE-Kasten stand, im langen Eck zum 0:1 für die Gäste. Einen Freistoß in der 21. Minute für die Wolfsburger konnten die Stormarner nicht klären und mussten mit anschauen, wie Julian Klamt aus Nahdistanz das 0:2 erzielte. Der nach seiner Sperre wieder spielberechtigte Sammy Güzel foulte nach 24. Minuten den niedersächsischen Kevin Scheidhauer im eigenen Strafraum und Ferhat Yazgan konnte danach per Strafstoß zum 0:3 für den VfL erhöhen. Chancen von Eichede waren eher Mangelware. Halbe Möglichkeiten zählen eben nicht in der Statistik. Somit ging es nach einer Lehrvorstellung des Wolfsburger Nachwuchses für den Aufsteiger mit einem freundlichen 0:3 in die Pause.

Danach änderte sich das Bild nicht wesentlich. Außer noch weiteren Toren für die Wölfe durfte sich Jan-Ole Rienhoff (Foto) in der 64. Minute die gelbrote Karte nach wiederholtem Foulspiel abholen. Luca Tankulic (76./ 87.) und Scheidhauer (79.) besiegelten einen mehr als verdienten 6:0-Auswärtssieg für den VfL Wolfsburg. Eine Torchance für den SV Eichede konnte nicht verbucht werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK