Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.09.2013, 17:47 Uhr  //  Fußball

Zweimal rot und Niederlage gegen Heide – Strand verliert

Zweimal rot und Niederlage gegen Heide – Strand verliert
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Eine gute zweite Halbzeit reichte dem NTSV Strand 08 nicht um an Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Im Heimspiel am Samstagnachmittag gab es neben der 2:3 (1:2)-Niederlage in der Nachspielzeit zwei Platzverweise gegen die Gastgeber. Halo Ali und Riza Karadas verloren vor 80 Zuschauern die Nerven und müssen nun erst einmal eine Zwangspause einlegen.

Nachdem beide Teams über die gesamte Spielzeit fast nur mit langen Bällen agierten, konnten die Strander in der ersten Halbzeit mit dem ersten Tor die erste Marke setzen. Ein Traumpass von Beytullah Bilgen erreichte Philipp Baasch in der 28. Minute, der im Strafraum am Heider Torhüter Mats Hinrichs zum 1:0 für die Hausherren einschob. Verletzungsbedingt musste Faruk Dogan aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Halo Ali in die Viererkette in die Partie. Aber auch nur zwei Minuten im Spiel musste er mit ansehen, wie ein langer Ball auf den langen Pfosten kam und dort der Heider Marx Borwieck keine Probleme hatte den 1:1-Ausgleich zu erzielen. Bei einem Rückspiel von Ali auf 08-Keeper Kevon Pour fing Sebastian Sältz das Leder an und brachte die Gäste mit 1:2 in Führung. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Danach machten die Timmendorfer Druck und kamen in der 81. Minute durch Baasch wiederum zum Erfolg und damit zum 2:2. Seinen Kopfball aus acht Metern unter die Latte ließ dem Heider Torhüter keine Chance. Strand wollte den Sieg und gab nun richtig Vollgas, doch bei einem Freistoß bekam Phillip Kamke den Ball nicht richtig weg, so dass Sältz diesen abfangen konnte und mit einem Kontertor zum 2:3 fünf Minuten vor dem Ende den Heider Siegtreffer markieren konnte. In der Nachspielzeit wurde es dann noch mal hektisch und Schiedsrichter Frederik Glowatzka gab das Spiel durch seine lässige Pfeifweise aus der Hand. Nach einem Zweikampf zwischen Ali und dem Gästespieler Dennis Dethlefsen, der erst eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt wurde, schubste der Timmendorfer seinen Gegenspieler zu Boden, so dass er daraufhin die rote Karte sah. Nach einer Rudelbildung und einem ziemlich aufgeregten Riza Karadas, der ebenfalls in der zweiten Hälfte kam, gingen die Nerven beim 28-jährigen durch und auch er erhielt einen Platzverweis, weil er den Schiedsrichter verbal stark kritisierte. Dieser fühlte sich wohlmöglich zu sehr in die Enge getrieben und zückte den roten Karten. Danach war Schluss und Strand 08 verlor die Partie und zwei wichtige Spieler.

So sah es auch 08-Coach Frank Salomon und sagte nach der Begegnung zu HL-SPORTS: „Eine enttäuschende Niederlage, die nicht hätte sein brauchen. Die roten Karten sind für mich nicht akzeptabel. Hier sind Disziplinlosigkeiten einfach nicht zu verstehen.“

Nächste Woche geht es für die „Strandpiraten“ zum Heikendorfer SV. Hier werden dann drei Spieler aufgrund Sperren fehlen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK