Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.09.2013, 11:48 Uhr  //  Fußball

Schafft FCD in Heide die Wende? – Mit Kalbau alles klar

Schafft FCD in Heide die Wende? – Mit Kalbau alles klar
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Morgen geht es für den FC Dornbreite zum Heider SV in der SH-Liga. Gero Maaß fordert ein Erfolgserlebnis nach den letzten beiden Niederlagen gegen Todesfelde (1:4) und Preetz (1:3): „Heide ist ein unangenehm zu spielender Gegner. Wir sind langsam in Zugzwang. Die letzten Spiele müssen wir abhaken und nun alles daran setzten in die Erfolgsspur zurückzukommen.“ Seine Mannschaft ist also gefragt, die positiven Ansätze der letzten Begegnungen in Punkte umzumünzen.

Unter der Woche ticketerte die Nachricht auf, dass Andre Kalbau (Foto) aus dem Kader geworfen wurde. „Mit Andre ist entgegen aller Spekulationen alles geklärt. Die Ansprüche,  die wir als Verantwortliche an einen Spieler mit solch ein einer Klasse haben, sind halt sehr hoch. Das haben wir Andre klar gemacht. Er will sich zu 100 Prozent dieser Herausforderung stellen und alles für den FCD geben. Gegen Heide werden die Karten halt neu gemischt“, so Sebastian Hippel als sportlicher Leiter der Lübecker.

Ausfallen werden allerdings Erik Keller (Kapselriss und Wadenbein angebrochen), Bastian Zeh (beruflich verhindert), Benito Paz Dias ist wegen Muskelproblemen im Oberschenkel fraglich. Hippel ist dennoch zuversichtlich: „Wir sind gut vorbereitet und ich habe ein gutes Gefühl fürs Wochenende. Ich habe volles Vertrauen in das Team. Wir haben klasse Leute und spielen bisher unter unseren Möglichkeiten.“

Heide stellt sich in dieser Saison mit einer Berg- und Talfahrt in der Liga dar. Zuletzt gab es zwar einen Sieg beim NTSV Strand 08 (3:2) doch die Woche zuvor musste man sich gegen Aufsteiger Schliksee mit 0:2 geschlagen geben.

Anstoss ist am Samstag um 14.00 Uhr in Heide.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK