Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.09.2013, 08:55 Uhr  //  Leichtathletik

26. Citylauf: „Wir knacken die Tausender-Marke“

26. Citylauf: „Wir knacken die Tausender-Marke“
 Arno Reimann (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Heute ist Anmeldeschluss für die traditionsreichste Lübecker Laufveranstaltung: Für die 26. Auflage des Dr.-Klein-Citylaufs des LBV Phönix am kommenden Sonntag liegen bislang mehr als 800 Meldungen vor. Cheforganisator Professor Rainer Bucholtz ist optimistisch: „Wir knacken die Tausend-Teilnehmer-Marke“.
Um 10.30 Uhr erfolgt am Sonntag der erste Startschuß – in der Mühlenstraße vor der Hauptturnhalle: Die Schüler werden auf die 1,8 km lange Strecke geschickt; eine Viertelstunde später die Schülerinnen.
Auch die Einradfahrer sind in diesem Jahr wieder dabei – und haben die Wahl: Um 11.00 Uhr Start für die 1,8-km-Strecke oder 11.15 Uhr das Ereignis für die ganz konditionsstarken Radkünstler, nämlich die 5,2-km-Distanz.
Um 11.20 Uhr heißt es „Strecke frei“ für den Einsteigerlauf, der über 5,2 km führt und sich in jüngster Vergangenheit großer Beliebtheit erfreut – auch als Familienereignis: Oma, Opa, Papa, Mama und der Nachwuchs in einem Wettbewerb.
Die Krönung dann um 12 Uhr: Hauptlauf auf der altbewährten 11,3-km-Distanz – zweieinhalb Runden mit vielen laufbegeisterten Zuschauern an der Strecke quer durch Lübeck, zweimal rund um die Altstadt.
Einer der Favoriten ist der Phönixer Paul Muluve – im vergangenen Jahr wurde er Zweiter. Einer seiner härtesten Konkurrenten ist auch ein Adlerträger: Klaas Franzen – im Vorjahr auf Rang 3 in der Wertung.
Die Siegerehrung wird auf dem Markt gefeiert – für die ersten Wettbewerbe etwa eine halbe Stunde nach Zieleinlauf. Die Asse des Hauptlaufs werden gegen 14.30 Uhr auf der Bühne Preise und Medaillen erhalten.
Ein  besonderer Clou: Wer zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr seine Startnummer an der Bühne abgibt, nimmt an einer Tombola mit zahlreichen Preisen teil.
Das Startgeld für Hauptlauf, Einsteigerlauf und 5,2-km-Einradfahren beträgt jeweils zehn Euro; die Teilnahme am Schülerlauf oder Einradfahren über 1,8 km kostet fünf Euro. Und: Alle Teilnehmer erhalten kostenlos das offizielle T-Shirt.
Der eingangs erwähnte Optimismus des Cheforganisators Rainer Bucholtz ist durchaus begründet: Die Wetterprognose ist günstig; Nachmeldungen sind noch morgen (Sonnabend) von 18 bis 20 Uhr in der Hauptturnhalle in der Mühlenstraße für alle Wettbewerbe möglich; am Sonntag auch noch von 9 bis 11 Uhr – dann allerdings nur für den Hauptlauf.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK