Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.09.2013, 16:18 Uhr  //  Fußball

50 Kilometer zum nächsten Sieg? – SVE erwischt Grippewelle

50 Kilometer zum nächsten Sieg? – SVE erwischt Grippewelle
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Eichede – Für den SV Eichede geht es am Samstag um 14.00 Uhr zum Nachbarn Hamburger SV II. Nach dem sensationellen 4:0 über die Reserve von Hannover 96 am letzten Sonntag im hemischen Ernst-Wagner-Stadion soll nun der nächste Bundesligist merken, dass der kleine Dorfverein aus Stromarn zu Recht in die Regionalliga gehört.

SVE-Trainer Oliver Zapel kann aber nicht auf die Stammbesetzung zurückgreifen, denn die Grippewelle hat sein Team erreicht. Somit werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Torge Maltzahn und Benedict Kummerfeldt ausfallen. „Bei Kevin Heitbrock geht es noch nicht, der wird erst kommende Woche richtig ins Mannschaftstraining einsteigen, benötigt dann eh noch ein paar Wochen Zeit“, so der 45-jährige am Freitag zu HL-SPORTS.
Petrik Krajinovic (Kreuzbandriss) wird in Kürze zum zweiten Mal operiert. Bei Dennis Wagner muss das Schienbein noch etwas stabiler zusammen wachsen, um eine höhere Belastung verarbeiten zu können. „Er würde natürlich gerne Gas geben, muss sich aber noch etwas bremsen“, fügte Zapel hinzu. Dafür kommt Michael Meyer zurück in den Kader. Er hat seine Fußverletzung auskuriert und ist einsetzbar.

Jakub Heidenreich kommt immer besser in Fahrt. Das tägliche Training zeigt Wirkung. Im Team ist er bereits voll integriert. Und sogar sein Deutsch wird besser und besser.

Zapel weiter: „Gegen den HSV wollen wir selbstverständlich an die tolle Form der letzten Spiele anknüpfen. Wir gehen natürlich erneut als Außenseiter, dafür jedoch mit einem klaren Ziel und breiter Brust in die Partie. Zwar ist der Ausfall von Maltzahn tragisch. Doch wir haben schon einmal ohne ihn gegen Victoria gewonnen. Genau wie gegen 96 werden wir uns bestimmt wieder ausreichend Torchancen erspielen und dann hoffentlich eiskalt zuschlagen.“

Fraglich ist natürlich, wer aus der Bundesliga-Truppe in der U23 der Hamburger auflaufen wird. Durch Neu-Trainer Bert van Marwijk sollen die „Aussortierten“ einen neue Chance bei den Profis bekommen. Es ist wie es ist, eine Wundertüte, die eine Bundesliga-Reserve auf den Rasen bringt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK