Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.09.2013, 10:29 Uhr  //  Fußball

Mit van Marwijk in Frankfurt kleine Brötchen backen

Mit van Marwijk in Frankfurt kleine Brötchen backen
 Witters/HSV (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der 16. Platz kann nach sechs Spieltagen nicht das Ziel des Hamburger SV gewesen sein. Darum hat man sich im Vorstand dazu entschieden jemanden neuen auf die Trainerbank zu setzen. Das Zepter bei den Rothosen schwingt nun Bert van Marwijk, der in seiner Laufbahn einiges vorweisen kann. Er soll es richten und begibt sich heute mit seinem Team zur Frankfurter Eintracht. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr und bei dem Top-Spiel des Samstag (16. gegen 13.) geht es für beide Mannschaften darum, aus dem Keller zu kommen. Die Hessen können einen Sieg mehr als die Norddeutschen aufweisen. Werder Bremen wurde mit 3:0 im eigenen Stadion besiegt. Hier hatte der HSV noch in der letzten Woche das Nachsehen. Man verlor zu Hause mit 0:2. Beide konnten Eintracht Braunschweig besiegen und so ist es heute ein richtiger Maßstab um zu sehen, in welche Richtung es geht.

Beim HSV fehlen Diekmeier (Fußbruch), Demirbay (Muskelfaserriss), Ilicevic (Aufbautraining), Mancienne (nicht berücksichtigt), Rajkovic (Innebandanriss im Knie), Rincón (Kieferbruch). Bei den Gastgebern Kittel (Aufbautraining nach Knorpeloperation), Meier (Rückenprobleme), Schwegler (Innenbandoperation im Knie), Rosenthal (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Stendera (Reha nach Kreuzbandriss).

Lasogga dürfte wie schon beim 1:0-Pokalerfolg unter der Woche wieder von Anfang an spielen. Durch seinen Siegtreffer hat er sich definitiv dafür qualifiziert.

Aber der neue Coach ist vorsichtig und sagte: „Wir können nicht nach Frankfurt fahren und sagen, wir legen dort das Stadion in Schutt und Asche. Wir müssen kleine Brötchen backen. Aber natürlich wollen wir gewinnen.“

Es wird sich zeigen, wie es mit dem Bundesliga-Dino weitergeht.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK