Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.09.2013, 17:23 Uhr  //  Fußball

„Das wird ´ne ganz harte Nuss“

 „Das wird ´ne ganz harte Nuss“
 Stephan Russau (Bild) nw (Text) // hlsports.de


Eichede - Am 11. Spieltag trifft der SV Eichede II auf die Reserve von Holstein Kiel. Für Trainer Gerd Dreller eine der Mannschaften, die zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten zählt.

„Das wird ´ne ganz ganz harte Nuss morgen“, weiß Trainer Gerd Dreller, der damit rechnet, dass die Kiel-Reserve noch mit einigen Spielern ordentlich aufstocken wird und nach Eichede reist. „Das wird ein Wahnsinns-Aufgebot sein. Kiel ist neben Lübeck ein absoluter Meisterschaftsfavorit in diesem Jahr. Die hatten nur nicht so einen gelungenen Start und sind nicht richtig aus dem Quark gekommen.“

Der Dreller-Elf selbst fehlen nach dem schweren Zusammenstoß mit den Köpfen von Maximilian Röbl und Simon Leu zwei wichtige Stammkräfte. Während Röbl zwar wieder leicht ins Training einsteigen konnte, wohl aber gegen Kiel nicht zum Einsatz kommen wird, traten bei Leu erneute Komplikationen auf, sodass er wieder ins Krankenhaus zur Untersuchung musste. Dafür werden aber drei bis vier Spieler aus der Regionalligamannschaft, die heute mit zum HSV II gereist sind und nicht zum Einsatz kamen, auf der Spielerliste sein. Daher ist bis heute Abend auch noch offen welche Namen in der Startelf auftauchen werden. Nur die Position zwischen den Pfosten ist bereits gesetzt: Tom Pöhls wird gegen Kiel im Tor stehen.

Anstoß gegen den aktuellen Tabellenzwölften ist um 15 Uhr im Ernst-Wagener-Stadion in Eichede.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK