Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.09.2013, 20:39 Uhr  //  Fußball

Jansen trifft kurz vor Schluss - HSV holt einen Punkt in Frankfurt

Jansen trifft kurz vor Schluss - HSV holt einen Punkt in Frankfurt
 Witters/HSV (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der neue Trainer des Hamburger SV Bert van Marwijk kann ein erstes Erfolgserlebnis verbuchen. Nach nur zwei Amtstagen erkämpfte sich sein Team ein 2:2 (1:1) bei Eintracht Frankfurt.

Vor 50.000 Zuschauern ging der Gastgeber in der in der 31. Minute nach Vorarbeit von Aigner und bediente Flum, der am langen Pfosten nur noch einschieben muss. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit stach Lasogga zu und nutzte nach einer Ecke die Chance zum Ausgleich.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff bestrafte Russ die Zuordnungsprobleme in der Hamburger Abwehr, die nach einem Freistoß nicht so schnell gucken konnte wie Flum und Anderson den Torschützen in Szene setzten. Danach wurde der HSV mutiger und versuchte einiges. Jansen, der ein gutes Spiel machte, kam in der 86. Minute über die linke Seite, zog bereits im Strafraum in die Mitte und schloss mit seinem schwächeren rechten Fuß ab. Etwas Glück war dabei, da Zambrano den Ball unhaltbar für Eintracht-Torhüter Trapp ins lange Eck abfälschte.

Ein glücklicher aber verdienter Punkt für die Hamburger, die besonders nach dem zweiten Rückstand Moral bewiesen. Van Marwijk zeigte sich nach dem Spiel zufrieden und glaubt, dass sich sein Team steigern kann.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK