Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.09.2013, 19:17 Uhr  //  Volleyball

Unverhoffter 3-Punkte-Sieg

Unverhoffter 3-Punkte-Sieg
 Jens Lorenzen (Bild) + (Text) // www.volleyball-wahlstedt.de


Wahlstedt - Nach einigen krankheitsbedingten Absagen sind die Damen nur noch zu fünft und können eigentlich nicht zum Spieltag antreten. Ca. 6 Stunden später und vielen Telefonaten gelingt es kurzfristig die Freigabe vom TSV Bargteheide für Victoria Lund zu bekommen und damit doch noch anzutreten!Aufgrund des kleinen Kaders in dem zwei Personen stehen, die noch nie mit der Mannschaft zusammen gespielt haben, fahren die Damen ohne große Erwartungen nach Kiel-Elmschenhagen. Die Marschroute lautet: "Spaß haben, alles geben und jeder Punkt ist ein Gewinn für uns!"Die Damen kommen erstaunlich gut ins Spiel, wie vom Trainer gefordert, wird der Gegner durch Angaben unter Druck gesetzt und wenig Eigenfehler produziert. Teilweise führen die Wahlstedterinnen mit sieben Punkten. Doch leider kommt Holtenau mit einer Angabenserie wieder heran und sofort ist die Verunsicherung zu spüren. Holtenau geht mit mehr Selbstvertrauen in die letzten Bälle und kann den Satz mit 22:25 für sich entscheiden. Im 2. Satz das gleiche Bild: Wahlstedt kommt besser rein und spielt sich eine klare Führung heraus, die Holtenau zum Satzende wieder ausgleichen kann. Unser Team kann drei Satzbälle am Stück nicht nutzen, erkämpft sich aber noch einen vierten und verwandelt diesen mit einer starken Angabe von Cecile zum Satzgewinn (26:24). Im dritten Satz kommt dann Holtenau besser ins Spiel und unsere Damen spielten unkonzentriert. Nach einer Auszeit beim Stand von 9:15 ("Wieder mehr Druck in den Angaben und die Angriffe zielgerichtet einsetzen!") können unsere Damen das Ruder wieder rumreißen. Mit einer Angabenserie von Dani wird umgehend der Punktausgleich geschafft. Nur wenige Minuten später kann Wahlstedt über den 25:21-Satzgewinn jubeln. Bereits jetzt ist die Freude groß, da man dadurch bereits einen Punkt sicher hat. Doch geht da heute noch mehr.Im vierten Satz läuft anfangs alles wie am Schnürchen. Holtenau ist verunsichert und unsere Damen kommen mit starken Angaben immer wieder zu leichten Punkten. Wahlstedt führt bereits mit zehn Punkten (17:7). Doch Holtenau kommt langsam wieder ins Spiel und der Vorsprung schmilzt nach und nach. Nach einem krachenden Angriffsschlag von Vanessa dann 24:20 und der erste Matchball. Leider lässt unser Team diesen ungenutzt. Beim nächsten Ballwechsel landet unser Angriffsball im Aus, aber der Block hat das Netz berührt und somit geht der Punkt an Wahlstedt (25:21). Die Freude über den unverhofften Sieg und die dadurch gewonnen 3 Punkte ist riesig!Jetzt ist aufgrund der Herbstferien erst einmal eine kleine Verschnaufpause, bevor es am Sonntag, den 27.10. um 11 Uhr mit einem Heimspiel gegen TSV Neustadt
Gespielt haben:
Corinna Weißmann, Vanessa Finnern, Jannette Demmler, Victoria Lund, Cecile Brandt, Daniela Otto


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK