Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.10.2013, 17:14 Uhr  //  Volleyball

Startschuß für die Dritte Liga - LT-Volleyballerinnen legen los

Startschuß für die Dritte Liga - LT-Volleyballerinnen legen los
 Dustin Mattern (Bild) M. Kalms (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Nachdem die 2.Damen sowie die 1.Herren bereits ihre ersten Spiele bestritten haben, geht es nun endlich auch für die 1.Damen der Lübecker Turnerschaft um Trainer Michael Kalms los. Nach knapp 5 Monaten der Vorbereitung beginnt an diesem Samstag (5.10.) die Dritt-Liga-Saison mit dem Auftaktspiel gegen BBSC Berlin in der neuen Spielhalle der Thomas-Mann-Schule. Anpfiff ist 18:00 Uhr und Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Für gute Stimmung wird neben den Volleyballerinnen auch der neue Hallensprecher Florian Schmidt sorgen.

Dieser Spieltag wird durch das Spiel der ersten Herren gegen VG Elmshorn um 15:00 Uhr ebenfalls in der Thomas-Mann-Halle eingeleitet. Die Herren, die sich nach ihrem Aufstieg in die Regionalliga noch in der „Eingewöhnungsphase“ befinden, hoffen auf den ersten Sieg.

Für die Mädels laufen die letzten organisatorischen Vorbereitungen zwar noch, aber bis Samstag ist alles erledigt und jede(r) wird sich auf das Spiel konzentrieren können.

In den letzten beiden Trainings-Wochen wurde, ergänzt von zwei Trainingsspielen, an der Abstimmung untereinander gearbeitet. Weiterhin bekamen Aufschlag und Annahme einen besonderen Fokus. Vor allem mit dem Aufschlag soll der Spielaufbau der Berlinerinnen gestört und die Block-Feldabwehr entlastet werden.
Technisch und taktisch sind die Lübeckerinnen gut vorbereitet. Von daher wird die spielentscheidende Komponente der mentale Zustand der Spielerinnen sein. Die Frage ist, wie schnell können die Mädels die Anfangsnervosität ablegen und zu „ihrem“ Spiel finden. Wenn dies genauso schnell wie nach dem Aufstieg in die RL vor zwei Jahren bei WiWa 1 in Hamburg gelingt, dann sind mehr als nur 1 Punkt „drin“. Damals konnte der erste Satz in der RL gewonnen werden.

Anders als bisher können nach einem 3:0 und 3:1 Sieg drei Punkte und nach eine 3:2 Sieg zwei Punkte dem Punktekonto gutgeschrieben werden. Verliert eine Mannschaft 2:3 gibt es immerhin einen Punkt, verliert man 1:3 oder 0:3 geht die Mannschaft leer aus.

Chancen rechnen die Lübeckerinnen sich auf jeden Fall aus. Im Hamburger Sommerturnier bei Gastgeber WiWa am 18.08. trafen beide Teams im Endspiel aufeinander. Dieses ging zwar mit 2:1 knapp für Berlin aus und zeigt somit, dass am Samstag, wenn alles stimmt, mit Lübeck zu rechnen ist.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK