Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.10.2013, 18:34 Uhr  //  Fußball

Dagli schießt NTSV zum Sieg

Dagli schießt NTSV zum Sieg
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Der NTSV Strand 08 hat am Mittwoch im Nachholspiel der SH-Liga durch ein Tor in der 85. Minute von Ugur Dagli einen 1:0-Auswärtssieg von TuRa Meldorf mit nach Hause gebracht. Vor 200 Zuschauern im Stadion an der Promenade waren die Timmendorfer die spielbestimmende sowie klar bessere Mannschaft.

Die erste Möglichkeit hatten aber die Gastgeber durch Ian-Prescott Claus, doch der Partie-Eröffnungs-Torschuss aus 20 Metern ging über das Tor von Yilmaz Caglar. Der Wind war extrem hart an der Nordseeküste und so war mit langen weniger anzufangen. Die spielerischen Elemente zählten heute und da waren die Strander deutlich überlegen. Das bewies auch der wieder spielberechtigte Riza Karadas mit seinen zwei Chancen in der fünften und zehnten Minute. Seine beiden Versuche aus der Entfernung ging aber auch noch nicht rein. Peter Yevoah, der heute zum besten Spieler ernannt werden darf, bediente in der 16. Minute nach Zusammenarbeit mit Philipp Baasch Flodyn Baloki gut in Szene gesetzt, doch dessen Knaller aus acht Metern konnte TuRa-Keeper Markus Pycha parierte sensationell und auch acht Minuten später scheiterten die „Strandpiraten“ am Schlussmann. Dieses Mal konnte Baasch das Leder aus sieben Metern nicht im Tor unterbringen. In der 27. Minute kam Yeboah nach einer Ecke von Baloki volley zum Schuss, doch die Kugel ging knapp drüber. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich die Gastgeber nicht beschweren dürfen, wenn sie schon 0:3 hinten gelegen hätten. So ging es nach 45 Minuten mit einem 0:0 in die Pause.

Danach das gleiche Bild. Timmendorf klar überlegen und mit weiteren Chancen. Karadas (54.), Robertino Borja (60.), Jan Stahl (64.) hatten allesamt dir Führung auf dem Fuß. Aber auch Meldorf kam zu zwei Möglichkeiten. Claus zwang Caglar in der 66. Minute aus zwölf Metern zu einer Glanztat und auch Gillian Jebens (68.) hätten einen Treffer erzielen können. In letzter Situation klärte Phillip Kamke per Kopf gerade so eben noch. Die Mannschaft von Frank Salomon baute weiter Druck auf, doch war noch kein Treffer bis zur 85. Minute auf das Konto gebracht. Dann kam die Zeit von Dagli. Vier Minuten vorher ins Spiel gekommen, wurde er von Baloki im Strafraum der Hausherren angespielt, dreht sich blitzschnell und schob das Spielgerät ins obere rechte Eck zum hochverdienten 1:0 für die Gäste. Das war dann auch die letzte nennenswerte Szene der Partie und der NTSV ging als verdienter Sieger vom Platz.

08-Coach Frank Salomon sagte danach zu HL-SPORTS: „Wir haben uns an den Reiseplan gehalten und hochverdient gewonnen. Endlich hat sich die Mannschaft für die harte Arbeit belohnt. Das wird eine „Gute-Laune-Fahrt“ nach Hause und wir sind auf dem richtigen Weg.“

Am Sonntag geht es um 15.00 Uhr bei TuS Hartenholm schon wieder weiter für die Timmendorfer, die nun durch den Sieg auf Platz acht der SH-Liga stehen.
In zwei weiteren Spielen gewannen Flensburg 08 (1:0 gegen TSV Kropp) und Holstein Kiel II (2:1 über Heider SV).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK