Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.01.2013, 14:35 Uhr  //  Fußball

FC Dornbreite gewinnt Hallenturnier in Pönitz

FC Dornbreite gewinnt Hallenturnier in Pönitz
 Felix König (Bild) H. Wilder (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Pönitz - Es waren drei SH-Liga-Mannschaften, vier Verbandsligamannschaften und der Veranstalter aus der Kreisklasse angetreten, die den Sieg und somit eine Geldprämie sowie ein Mannschaftsessen für die gesamte Mannschaft im „Landhaus Pönitz am See“ gewinnen wollten.

Am Ende kam es dann zum Finale zwischen FC Dornbreite und der Sportvereinigung Pönitz, wobei die beste Mannschaft (FC Dornbreite) des Turniers, nach einem umkämpften Spiel, mit 3:2 gewann. Es war schon eine faustdicke Überraschung, dass die Mannen von der SVg Pönitz (Tabellenzweiter in der Gruppe B) die Mitfavoriten vom VfB Lübeck (U 21) mit 2:0 aus dem Rennen schossen. Während der FC Dornbreite als Gruppenerster der B Gruppe im Halbfinale den TSV Pansdorf mit 3:0 bezwangen. Im kleinen Finale gewannen die Grünweißen aus Lübeck dann mit 1:0 gegen den TSV Pansdorf und sicherten sich den dritten Platz.

Wie bereits im Vorbericht angekündigt war es in der Pönitzer Sporthalle ein außergewöhnliches Event, nicht nur weil es das Turnier in der Region Lübeck und Ostholstein schlechthin war, sondern es war sportlich wie auch organisatorisch auf höchstem Niveau. Der Kreisfußballvorsitzende Egon Boldt brachte es auf dem Punkt: „Es macht richtig Freude, wenn man diese jungen Leute sieht, die sich sowohl im sportlichen wie im organisatorischen ausgezeichnet darstellen. Wo sieht man eigentlich so viele junge Leute, die sich ehrenamtlich für Mannschaft und Verein einsetzen“.  
Es waren im gesamten Team keine Mitstreiter (Männer und Frauen), die über 35 Jahre alt waren. Tombola, Essen und Trinken sowie die Halle herrichten und mit Banner schmücken, den Spielablauf zu gewährleisten, dies sind nur einige Beispiele, die bewältig werden mussten und am Ende der Dank der vielen Zuschauer, die die ganze Tribüne füllten. Wie sagte am Ende des Turniers einer der Altvorderen: „Wir hätten es sicher nicht so gut machen können, alle Achtung, die jungen Leute der Sportver-einung Pönitz sind auf dem richtigen Weg“.

Tim Claasen, VfL Bad Schwartau Eric Meinhardt, EHV Aue Matthias Hinrichsen, VfL Bad Schwartau
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK