Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.03.2017, 19:30 Uhr  //  Fußball

KL SL: Wichtiger Sieg für Krummesse, herbe Niederlage für Berkenthin

KL SL: Wichtiger Sieg für Krummesse, herbe Niederlage für Berkenthin
 JS (Bild) th (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Krummesse – In der Kreisliga Stormarn/Lauenburg feierte der Krummesser SV einen wichtigen Sieg. Die Kornbrenner gewannen beim Bargfelder SV mit 2:1. Zwei Tore innerhalb der ersten drei Minuten des Spiels ließen viele Tore vermuten, doch am Ende des Spiels kam nur ein weiteres hinzu. Durch den Erfolg klettert der KSV in der Tabellen an der SG Großensee/Brunsbeck auf Rang 14.
Eine herbe Niederlage gab es für den TSV Berkenthin beim VfL Oldesloe. Die Schleusenwärter unterlagen im Travestadion mit 2:7. In der Tabelle stehen die Berkenthiner auf dem letzten Platz. Elf Punkte stehen auf dem Konto der Schleusenwärter.
Das Spiel des Ratzeburger SV bei Borussia Möhnsen fiel aus.

Statistiken und Stimmen nach dem Spieltag:

Bargfelder SV – Krummesser SV 1:2 (1:1)
Tore: 1:0 Lossin (1./ET), 1:1 Giesen (3.), 1:2 Jung (60.)

Jan Sternberg (KSV): „Heute hat man gemerkt, dass die Kornbrenner zurück sind! Das war ein Sieg der mannschaftlichen Geschlossenheit und immens wichtig, insbesondere durch die Siege der direkten Konkurrenten! Das Spiel ging mit einem doppelten Paukenschlag los, erst traf Lossin ins eigene Netz (1.), dann Giesen nach Flanke von Jung ins Gegnerische (3.). Danach setzte sich der offene Schlagabtausch fort, das schwer zu bespielende Geläuf tat sein übrigens und sorgte stets für Gefahr! Bis zum Pausentee konnten wir uns ein leichtes Übergewicht erspielen, nur das Tor wollte nicht fallen. Giesen verfehlte knapp und ein Pfostenschuss von Schlichting orientierte sich leider an der Torlinie als "Rollweg". Die Möglichkeiten von Bargfeld wurden durch den erneut sicheren Isler vereitelt. Trotzdem machte die Halbzeit schon Lust am neu gewonnenen Selbstvertrauen.
Nach dem Pausentee spielten wir endlich mit gleicher Intensität weiter, so dass der Führungstreffer von Jung nach Hereingabe von Kruse absolut verdient war. Die letzten Minuten, es ging immerhin bis in die 96. Spielminute, gerieten zur Abwehrschlacht, auch weil Bargfeld nun alles nach vorn warf. Schlussendlich haben wir den entscheidenden Tick mehr investiert, wodurch der Sieg auch verdient war. Abschließend möchte ich auf jeden Fall noch Abwehrchef Sascha Lorenz loben. Von "Fliege" war es die zweite sackstarke Partie in Folge, er hat den Laden hinten super organisiert und war stets da, wenn es brannte. Einziger Wermutstropfen ist die erneute Schulterverletzung von Christian Stoltz, für den die Saison leider beendet sein dürfte. Auf diesem Wege gute Besserung Chrischi!!!!“

SV Borussia Möhnsen – Ratzeburger SV Ausfall

VfL Oldesloe – TSV Berkenthin 7:2 (2:0)
Tore: 1:0 Kupka (7.), 2:0,6:0,7:2 Espe (42.,77.,89.), 3:0,4:0,5:0 Vogelsang (53.,60.,72.), 6:1,6:2 Trautmann (82.,86.)

Stefan Kreutzfeldt (TSVB): „Auf aufgeweichtem Rasen und bereits zwei frühen verletzungsbedingten Wechseln haben wir uns in der ersten Hälfte noch einigermaßen gut verkauft. Zweite Halbzeit war eine Katastrophe in Sachen Körpersprache. Es fehlt uns am nötigen Biss der Vorbereitung. Oldesloe gewinnt völlig berechtigt in der Höhe.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK