Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.10.2013, 08:41 Uhr  //  Fußball

Kreisliga: Kapitän Janne Gurr und der TSV Schlutup marschieren weiter

Kreisliga: Kapitän Janne Gurr und der TSV Schlutup marschieren weiter
 Yogi Boller (Bild) +/rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Am Sonntagnachmittag trafen am Palinger Weg der Tabellenerste, TSV Schlutup, und der TSV Siems als Tabellensechster der Kreisliga Lübeck, aufeinander. In der vergangenen Saison konnten die Mannen vom Krummen Weg gegen den jetzigen Spitzenreiter ein Unentschieden und einen Sieg erringen.
 
Der TSV Siems wollte sofort daran anknüpfen und startete in der Anfangsviertelstunde Angriff um Angriff. Schon in der vierten Minute zappelte der Ball, nach gekonntem Zuspiel  Maik Bertmann's, von Rocksien, aus halblinker Position, im Netz. Das gut aufeinander abgestimmte Schiedsrichtergespann erkannte jedoch auf Abseits und es blieb beim 0:0. Nur zwei Minuten später wurde wieder durch den gut aufgelegten Maik Bertmann ein Pass in die Tiefe gesteckt. Wiederum versuchte Frederik Rocksien sich gegen den Keeper des TSV Schlutup. Nils Meyenborg behielt souverän die Übersicht und entschärfte die 1:1-Situation zu seinen Gunsten.
Die Rocksien-Show ging weiter und in der achten und 13. Minute verfehlte er nur knapp das Tor. Der TSV Schlutup hatte an dem Tag das Glück auf seiner Seite und konnte sich langsam von dem Druck der Siemser befreien. In der 22. Minute war es dem Routinier Florian „Lille“ Buck vorbehalten den ersten nennenswerten Angriff zu starten. In seiner unnachahmlichen Art erhielt er kurz vor der Strafraumgrenze den Ball, mit einer kurzen Körperdrehung hatte er sich freigespielt und zog sofort ab. Der Gästetorwart, Christian Spolert, konnte den Ball jedoch sicher halten.

Jetzt erwachte der TSV Schlutup und erhöhte das Tempo. Die Folge daraus war, dass die anstürmenden Schlutuper nur durch Foulspiele gestoppt werden konnten. Aus den Standardsituationen wurde es für die Siemser gefährlich. Ein weitgezogener Freistoß von Benjamnin Kleistner erreichte Marco Engel und der setzte mustergültig zum Kopfball an; Christian Spolert war auf der Hut und parierte den Kopfball in bester Torhütermanier.
Kurz vor der Halbzeit noch einmal die Chance für Florian „Lille“ Buck das 1:0 für seinen TSV zu erzielen. Aus der Abwehr heraus und über drei Stationen erhielt er den Ball und hatte die Möglichkeit „einzunetzen“. Der junge Siemser Torwart verkürzte geschickt den Winkel und der Schlutuper verzog nur knapp. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann von Schlutups Co-Trainer Stefan Meier (Chef-Trainer Jörg Behnke weilt im Dänemark-Urlaub) die taktisch kluge Umstellung. Der quirliige Stürmer Frederik Rocksien wurde an die „Kette“ gelegt. Thorben Schuenzel war es jetzt, der den stetigen Unruheherd aus dem Spiel nahm. Nach Freistoß durch Mike Schlichting in der 50 Minute hatte der Schlutuper Marcel Wieczynski die Möglichkeit aus Nahdistanz den Ball über die Linie zu drücken. Der gut aufgelegte Gästetorwart entschärfte auch diese Torgelegenheit. Schlutup erhöhte den Druck auf die Gäste und kam in der 65. Minute durch Marcel Meier zur verdienten 1:0-Führung. Mike Schlichting hatte sich auf der rechten Seite durchgetankt und mustergültig für Marcel Meier aufgelegt, der im direkten Versuch an Christian Spolert scheiterte aber im Nachschuss die Übersicht bewahrte und gekonnt zum einschoss.
 
Die Siemser, noch vom Gegentor geschockt, konnten in der 69. Minute wiederum einen Vorstoß über ihre linke Seite, die daraus resultierende Flanke nicht unterbinden und der herbeieilende Benjamin Kleistner schob, weil der kurz zuvor eingewechselte Dennis Meier scheiterte, zur Freude seiner Anhänger unhaltbar zum 2:0 ein.
 
Die Angriffe der Schlutuper häuften sich jetzt und die Siemser wurden in ihrer Hälfte eingeschnürt. Über ihren Mittelfeldmotor Benjamin Kleistner rollte Angriff auf Angriff und in der 76. Minute flankte Kapitän „Janne“ Gurr flach auf den miteilenden „Benny“ Kleistner und der ließ dem herausstürzenden Gästetorwart keine Chance und vollendete zum 3:0.
 
Gleich nach Wiederanstoss ging es durch die Siemser auf ihre linke Seite. Der an die Kette gelegte Frederik Rocksien konnte seinem Bewacher Thorben Schuenzel entwischen und der bediente von der Grundlinie aus seinem Mitspieler Malte Suessmann und der hatte dann in der 79. Minute leichtes Spiel Schlutups Torwart Nils Meyenborg zu überwinden.
 
Jetzt drängten die jungen Siemser auf das Tor der Schlutuper. Die Abwehr der Gastgeber hatte jetzt stark zu tun und schwamm bei der einen oder anderen Situation. In dieser Drangperiode zeigten dann die starken Offensivspieler von Schlutup ihr eiskaltes Gesicht. Der vorgenannte Benjamin Kleistner setzte den unermüdlich kämpfenden Marcel  Meier auf der linken Seite in Szene und dieser konnte dann nur noch durch den Siemser Ali Caliskan mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Der umsichtige Schiedsrichter Christoph Kobelt zeigte „Gelb“ und auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß in der 88. Minute verwandelte der Bruder, Dennis Meier unhaltbar zum 4:1 im Siemser Tor.
 
Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand der Spitzenreiter ins Spiel und fuhr die drei Punkte letztendlich verdient ein.

Siems-Trainer Daniel Safadi sagte nach der Partie zu HL-SPORTS: „Wir müssen spielerisch nicht verstecken, aber Schlutup war einfach abgeklärter vor dem Tor und steht so auch verdient oben.“

„Nach anfänglichen Schwierigkeiten, kläre Sache“, meinte Stefan Meier vom TSV Schlutup hinterher.

Für den TSV Siems geht es bereits am Donnerstag (17.10., 19.00 Uhr) zu Hause weiter. Am Krummer Weg erwartet der Tabellensechste den VFL Vorwerk, der am Sonntag zu Hause gegen Phönix mit 0:5 verlor. Der Tabellenführer aus Schlutup fährt am Freitag (19.30 Uhr) zur Reserve von Rot-Weiß Moisling.

Kreisliga Lübeck Ergebnisse:    
     
TSV Travemünde II Eintracht Groß Grönau II 0:2
VfB Lübeck III TSV Kücknitz 3:2
SC Rapid Lübecker SC 5:4
SC Buntekuh Eichholzer SV 1:3
ATSV Stockelsdorf VFL Bad Schwartau 5:0
Fortuna St. Jürgen RW Moisling II 3:3
VFL Vorwerk 1.FC Phönix 0:5
TSV Schlutup TSV Siems 4:1

Tabelle Kreisliga Lübeck:      
         
Pl.  Mannschaft Sp. Diff. Pkt. 
1 TSV Schlutup  11 27 31
2 ATSV Stockelsdorf  11 33 28
3 1.FC Phönix Lübeck  11 38 27
4 VFL Vorwerk  11 8 19
5 VFL Bad Schwartau  10 6 19
6 TSV Siems  11 8 18
7 VfB Lübeck III  12 -9 18
8 SC Rapid Lübeck (SW)  11 3 17
9 Lübecker SC  11 -1 15
10 SV Fortuna St. Jürgen  11 -12 12
11 SC Buntekuh (SW)  11 5 10
12 SpVg Rot-Weiß Moisling II  11 -15 9
13 TSV Kücknitz  11 -14 8
14 Eintracht Groß Grönau II  11 -20 8
15 Eichholzer SV  11 -21 7
16 TSV Travemünde 2  11 -36 3





Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK