Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.10.2013, 14:48 Uhr  //  Fußball

Zapel am Freitag auf der Trainerbank? 200 SVE-Fans wollen zur Lohmühle

Zapel am Freitag auf der Trainerbank? 200 SVE-Fans wollen zur Lohmühle
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck/ Eichede – Am Freitagabend um 19.30 Uhr kommt es in der SH-Liga zu einem weiteren brisanten Duell zwischen zwei Vereinen aus der Region. Der Tabellenführer VfB Lübeck empfängt den Tabellenvorvorletzten SV Eichede II auf der Lohmühle. Sicherlich werden wieder über 1.000 Zuschauer im Stadion erwartet. Jetzt wurde weiteres Wasser auf die Mühlen gekippt.

Montagabend trennten sich der bisherige Trainer des SVE II Gerd Dreller und der Verein voneinander. Dreller sagte am Dienstag zu HL-SPORTS: „Wir haben schon vor zwei Wochen in unserer wöchentlichen Sitzung über die momentane Lage gesprochen und hier wollte ich spätestens das Husum-Spiel abwarten, wie die Situation sich entwickelt. Wir sind dann gestern gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass jemand anderes sein Glück versuchen sollte.“
Oliver Zapel (Foto), Cheftrainer des Stormarner Clubs bedauerte die Entwicklung: „Das reißt ein Riesenloch in unser Trainer-Team und wir müssen jetzt gucken, wie es weitergeht. Ich habe Gerd angeboten in unserem Regionalliga-Team weiterzumachen. Die Tür steht im offen“, sagte der 45-jährige. Für Dreller ist das vorerst kein Thema: „Ich muss mich jetzt erst einmal selbst hinterfragen und andere Prioritäten setzen“, so der A-Lizenz-Inhaber, der bis zum Saisonbeginn noch die U19-Mannschaft des Vereins trainierte und am 1. Juli das Traineramt der zweiten Herren übernahm. Nun muss sich der SV Eichede etwas Neues in dem familiären Kartenhaus ausdenken. Der Dorfverein steht in der Regionalliga gut da. Niemand hätte der Zapel-Elf zugetraut, dass sie sich so behaupten können, dafür läuft es mit den wechselnden Spielern in der SH-Liga-Truppe nicht optimal. Zwei Siege und fünf Unentschieden bedeuten nach 13 Spieltagen einen momentanen Abstiegsplatz. Der Rückstand auf das rettende Ufer bei noch 21 ausstehenden Begegnungen sind zwei Punkte.

Interne Optionen sind da: Dirk Kohlmann (Co-Trainer der Regionalligamannschaft) ist vor zwei Jahren von RW Moisling nach Eichede gekommen und könnte die Position des Trainers der Zweiten übernehmen. Aber auch Michael Clausen (Jugendkoordinator und bis zur letzten Saison noch Trainer beim ehemaligen Frauen-Bundesligisten FFC Oldesloe) würde in das Konstrukt passen. Björn Manke (B-Lizenz-Inhaber und DFB-Stützpunkttrainer) wäre die dritte interne Möglichkeit. Unwahrscheinlich erscheint aber eine externe Lösung für den Posten bei der SH-Liga-Mannschaft.

Für Freitag wird es wohl erst einmal Zapel selbst sein, der das Team im Prestige-Derby beim VfB Lübeck an der Linie coacht. „Das wäre wohl die naheliegendste Lösung, da ich als Chef-Trainer die Verantwortung habe.“ Obgleich auch am Sonntag das wichtige Regionalliga-Derby gegen Eintracht Norderstedt ansteht ist die Frage, ob er die Energie für zwei Spiele aufwenden kann. „Sonntag ist ein unheimlich wichtiges Spiel für uns. Da muss man schauen, wie sich die Zeit bis dahin entwickelt. Es muss einfach in beiden Teams alles passen“, fügte er hinzu.
Das am Freitag auf der Lohmühle die halbe Regionalliga-Truppe aufläuft verneinte Zapel indes: „Wir können nicht innerhalb von 48 Stunden so einen Kraftakt aufwenden und wollen die Mannschaft nicht zusätzlich belasten. Das wird nicht passieren.“

Auch Vereinspräsident Olaf Gehrken, hofft auf eine schnelle Lösung. „Wir haben heute die ersten Kontakte geknüpft und Gespräche angeschoben. Wir haben eine Wunschvorstellung, die wir gestern Abend schon besprochen haben. Nun muss man schauen, wer welchen Teilbereich übernimmt. Fakt ist, dass wir jemanden dazu holen müssen.“
Unterstützung bekommt die SH-Liga-Mannschaft allerdings von der immer größer werdenden Fangemeinde des SVE. Gut 200 Fans wollen nach Lübeck mit und das Team unterstützen. Selbst nach Goslar fuhren ca. 100 Eicheder und supporteten ihr Regionalliga-Team. Und auch der Vorstand des SV Eichede hat eine Einladung des VfB Lübeck bekommen: „Über die freundliche Geste des VfB Lübeck haben wir uns sehr gefreut und fahren in unserer momentanen Verfassung der Mannschaft mit Ehrfurcht nach Lübeck. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es mal ein Punktspiel zwischen den Herren-Teams beider Vereine gab.“

HL-SPORTS verlost für diese Partie noch Freikarten. Bis Mittwoch läuft die Aktion noch und hier kann man mitmachen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK