Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.10.2013, 09:03 Uhr  //  Fußball

Gute Partie mit neuem Trikotpartner, aber knappe Niederlage in Jena

Gute Partie mit neuem Trikotpartner, aber knappe Niederlage in Jena
 Christoph Kugel (Bild) Alena Nawin (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die A-Jugend des VfB Lübeck hat einen neuen Trikotpartner und lief gestern in Jena erstmals mit dem Schriftzug „Dr.Pipe“ auf der Brust auf. Das Unternehmen ist im Bereich der grabenlosen Rohrsanierung, optischen Kanalinspektion und Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen tätig.
Der VfB, aufgrund der Entfernung bereits am Freitag nach Jena angereist, kam in den ersten 20 Minuten nicht ins Spiel und musste in der sechsten Minute sogar den frühen Rückstand hinnehmen, als Andre Jerundow für Jena das 1:0 erzielte. In der Folgezeit kam der VfB besser ins Spiel, konnte aber am Ergebnis bis zur Pause nicht ändern.
Zur zweiten Halbzeit kam der VfB selbstbewusster aus der Kabine, dominierte phasenweise das Spiel und erarbeitete sich auch immer wieder Torchancen. Diese wurden allerdings allesamt von den Gegnern in letzter Sekunde von der Linie gekratzt oder geklärt. In der 62. Minute fiel dann durch Morten Timm das 2:0 für die Heimmannschaft. Der VfB blieb weiter spielbestimmend und kam bereits vier Minuten später durch einen von Marcel Dümmel verwandelten Strafstoß zum Anschlusstreffer (66.). Danach versuchten die Lübecker mit einem Sturmlauf bis zum Ende noch etwas zählbares aus Jena mitzunehmen, doch es sollte nicht sein und die Kicker von der Lohmühle müssen weiter auf Punkte in der Fremde warten.
VfB-Coach Michael Hopp sagte nach dem Spiel zu HL-SPORTS, dass es sehr sehr schade ist, dass sein Team nach dieser phasenweise guten Partie und trotz des neuen Sponsors auf den Trikots ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten muss. Nach dem Anschlusstreffer hatte er zumindest noch darauf gehofft einen Punkt aus der Fremde mitnehmen zu können.

In der kommenden Trainingswoche liegt der Fokus nun auf dem Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt am kommenden Sonntag, wo dann auch der oder optimalerweise die nächsten Punkte eingefahren werden sollen, um in der Tabelle weiter den Anschluss zu behalten.
Ob es gelingt, wird sich am kommenden Sonntag, 27.10. beim Heimspiel auf der Lohmühle zeigen. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK