Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.10.2013, 06:55 Uhr  //  Eishockey

Hamburg Freezers besiegen Straubing mit 3:2

Hamburg Freezers besiegen Straubing mit 3:2
 HARDT/Hamburg Freezers (Bild) Freezers (Text) // www.hlsports.de


Hamburg - Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 13. Spieltages gewonnen. Vor 6015 Zuschauern in der o2 World Hamburg feierte das Team von Trainer Benoit Laporte einen 3:2-Sieg (1:0, 2:0, 0:2) über die Straubing Tigers.

Die Freezers nahmen von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand. Aus der Überlegenheit resultiert das 1:0 durch Thomas Oppenheimer (11.): David Wolf hatte aus der Distanz abgezogen, der Hamburger Stürmer verwandelte den Abpraller zu seinem dritten Tor im dritten Spiel in Folge. Auch nach dem Wechsel übten die Gastgeber Druck auf Gäste-Goalie Jason Bacashihua aus und wurden gleich doppelt belohnt. Zunächst traf Nationalstürmer Jerome Flaake (28.) nach feinem Pass von Matt Pettinger zum 2:0, im Powerplay erhöhte James Bettauer (34.) die Führung mit seinem ersten Saisontreffer. Im letzten Abschnitt verkürzten Blaine Down (47.) und Carsen Germyn (59.) für Straubing auf 3:2, doch die Hamburger brachten den vierten Saisonsieg über die Zeit.
Am Montag trainiert die Mannschaft um 11.30 Uhr in der Volksbank Arena, anschließend reisen die Freezers nach Köln und spielen am Dienstag (19.30 Uhr) bei der Düsseldorfer EG.

Das nächste Heimspiel steigt dann am kommenden Freitag um 19.30 Uhr gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. Rund um dieses Spiel steigt in der o2 World Hamburg die Ladies Night, alle weiblichen Fans erhalten 25% Rabatt auf den Normalpreis. Tickets gibt es im Onlineshop, per Telefon unter 040/380 835-222, in der Geschäftsstelle der Hamburg Freezers, im Fanshop in der Volksbank Arena sowie an der Ticketkasse der o2 World Hamburg.

Stimmen
Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Die Mannschaft hat wieder stark gekämpft und sich diesmal auch dafür belohnt. Im letzten Drittel ist das Team noch einmal etwas nervös geworden, aber was am Ende zählt, sind die drei Punkte. Mit der Leistung in den ersten 45 Minuten bin ich sehr zufrieden. Die einzig negative Nachricht am heutigen Tag ist die Verletzung von Johan Ejdepalm. Wir müssen am Montag schauen, wir schwer sie ist.“

Dan Ratushny (Trainer Straubing Tigers): „Gratulation an die Hamburg Freezers. Die Mannschaft hat eine sehr starke Leistung gezeigt und uns mit ihrer Defensivarbeit zur Verzweiflung gebracht. Sie waren einfach organisierter und effektiver. Wir haben 45 Minuten lang deutlich zu wenig gezeigt. Von daher geht der Sieg völlig in Ordnung.“

Thomas Oppenheimer (Torschütze Hamburg Freezers): „Ich bin einfach nur glücklich über den Sieg heute. Die Mannschaft hat es sich wirklich verdient. Die harte Arbeit der letzten Wochen hat sich heute ausgezahlt. Für mich persönlich ist das Glück jetzt auch wieder zurückgekehrt. Ich bin froh, dass ich der Mannschaft so etwas helfen kann.“

Aufstellungen
Hamburg Freezers: Caron (Treutle) – Roy, Schmidt; Westcott, Lavallée; Nielsen, Ejdepalm; Bettauer – Krämmer, Jakobsen, Oppenheimer; Wolf, Festerling, Dupuis; Pettinger, Madsen, Flaake; Rinke, Möchel – Trainer: Benoit Laporte

Straubing Tigers: Bacashihua (Guryca) – Canzanello, Sullivan; Sturm, Osterloh; Ondruschka, Kramer – Germyn, Meunier, Down; Wörle, Röthke, Stewart; Brandt, Brandl, Dotzler; Keil, Flache, Endraß – Trainer: Dan Ratushny

Tore
1:0 – 10:01 – Oppenheimer (Wolf, Jakobsen) – EQ

2:0 – 27:09 – Flaake (Pettinger, Madsen) – EQ

3:0 – 33:45 – Bettauer (Dupuis, Westcott) – PP1

3:1 – 46:29 – Down (Dotzler, Meunier) – EQ

3:2 – 58:39 – Germyan (Down, Sullivan) – EQ/sechster Feldspieler

Schüsse
Hamburg: 26 (10 – 13 – 3) – Straubing: 35 (14 – 10 – 11)

Strafen
Hamburg: 4 Minuten – Straubing: 11 Minuten + 20 Minuten Stewart

Schiedsrichter
Brüggemann, Krawinkel, Janssen, Ponomarjow

Zuschauer
6015

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK