Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.10.2013, 11:04 Uhr  //  Eishockey

Beach Boys erstürmen die Ritterburg

Beach Boys erstürmen die Ritterburg
 Nina Cathrin Sulzer (Bild) C. Schülling (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand - Die Timmendorfer Beach Boys bleiben auswärts weiter siegreich und ungeschlagen. Im dritten Auswärtsspiel der Saison siegten die Jungs des EHCT 06 bei den Rittern aus Nordhorn mit 4:2 (1:0, 3:1, 0:1).

Pünktlich zur Auswärtsfahrt meldeten sich Moritz Meyer und Thorben Saggau wieder im Kader zurück. Neben den Verletzten und Erkrankten Marcus Klupp, Jeff Maronese, Marc Vorderbrüggen und David Rutkowsk musste Beach Boys-Coach Sven Gösch auf Dennis Overbeck verzichten.
Aber auch die Ritter mussten einige Ausfälle verkraften, unter anderem mussten die Verteidiger Kevin Schophuis und Karel Horak ersetzt werden.
Von Spielbeginn an war es eine offene Partie, denn schließlich hatten sowohl die Ritter als auch die Beach Boys in den letzten Spielen Selbstvertrauen getankt. Zählbares kam zunächst nicht dabei heraus, denn sowohl Matthias Rieck im Beach Boys-Kasten als auch sein Gegenüber Marek Hanisz hielten ihr Tor sauber.
Ab Mitte des ersten Drittels wurde die Partie härter und ständig saß mindestens ein Spieler in der Kühlbox. Als es dann kurzzeitig sogar 4 gegen 4 hieß, schlugen die Beach Boys zu. Mal wieder war André Gerartz zur Stelle und erzielte in der 18. Minute die Führung für die Beach Boys. Mit diesem Stand ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel kamen die Beach Boys schnell zu einem Überzahlspiel, doch dies wurde zu einem Bumerang. Michal Bezouska entwischte der Beach Boys-Defensive und erzielte in Unterzahl den Ausgleich für die Ritter. Gespielt waren da 22 Minuten.
Eine Schockwirkung entfaltete das Tor bei den Beach Boys nicht und sehr schnell gelang ihnen eine Antwort. Erneut war es André Gerartz, der erneut das Tor und die Beach Boys in der 26. Minute wieder in Führung brachte.
Die Mannschaft von Sven Gösch setzte nach und dominierte das zweite Drittel. So wurde der Vorsprung nach und nach ausgebaut. In der 31. Minute traf Thorben Saggau zum 3:1 und in der 39. Minute durfte sich dann Rino Schroeder über sein erstes Saisontor jubeln. Mit dem Spielstand von 4:1 ging es in die zweite Drittelpause.

Das letzte Drittel verlief dann ergebnistechnisch lange ereignislos und so konnten sich beide Torleute nochmals auszeichnen. Auch die Strafbänke blieben im letzten Spielabschnitt fast immer leer. So kristallisierte sich langsam, aber sicher heraus, dass die Beach Boys auch den dritten Auswärtsauftritt der Saison siegreich bestreiten würden.
Erst in der 60. Minute gelang Michal Bezouska der Anschlusstreffer für die Ritter zum 2:4. Dabei blieb es dann in den Schlusssekunden.
Tabellenführer in der Oberliga Nord sind die Hannover Scorpions. Der deutsche Meister von 2010 gab sich auch im fünften Spiel keine Blöße und bleibt souverän vorne. Die Beach Boys übernehmen punktgleich mit Hannover Rang zwei von den Rostock Piranhas, die allerdings zwei Spiele weniger absolviert haben. Die Hannover Indians belegen aktuell den letzten Zwischenrundenplatz.
Auf den Plätzen fünf bis sieben folgen die Ritter aus Nordhorn, der Adendorfer EC und die Harzer Falken. Noch ohne Punkte liegen die Hamburger Vereine HSV und Crocodiles auf den letzten beiden Rängen.

Für die Beach Boys geht es am kommenden Wochenende mit zwei Spielen weiter. Am Freitag spielt man bei Ligakrösus Hannover Scorpions (19:30 Uhr) in Langenhagen vor und am Sonntag erwartet man den Hamburger SV (18 Uhr) im heimischen ETC.

Statistik
0:1 Gerartz (18. Minute), 1:1 Bezouska (22./ZU), 1:2 Gerartz (26.), 1:3 T. Saggau (31.), 1:4 Schroeder (39.), 2:4 Bezouska (60./UZ)

Strafminuten: Nordhorn 14 – Timmendorf 6
Zuschauer:  767

Weitere Ergebnisse:
Crocodiles Hamburg – Hannover Scorpions 2:12, Hannover Indians – Adendorfer EC 8:2


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK