Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.10.2013, 15:26 Uhr  //  Handball

„Gegen Göppingen zählt nur der Sieg!“

„Gegen Göppingen zählt nur der Sieg!“
 Freitag (Bild) HSV Handball (Text) // www.hlsports.de


Hamburg - IHF Super Globe, Bundesliga und Champions League: Am Mittwoch (23.10.13) steigt der HSV Handball in den vierten Wettbewerb der Saison ein. In der Sporthalle Hamburg empfangen die Hanseaten in der 2. Runde des DHB-Pokals Frisch Auf Göppingen (20 Uhr) zum heißen Fight um den Einzug in die nächste Runde. Beide Mannschaften lieferten sich bereits am Monatsanfang ein packendes Duell in der Liga, in dem der HSV sich zu Beginn eine souveräne Führung herausspielen konnte, um sich am Ende knapp mit 31:29 durchzusetzen. „In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt. Aber wir hatten die Chance, höher zu gewinnen, als es dann ausgegangen ist. Dieses Mal müssen wir uns über die volle Spielzeit konzentrieren, um als Sieger vom Platz gehen zu können“, sagt Zarko Markovic, der in der vergangenen Saison für Göppingen gespielt hat.

Göppingen unterlag am Wochenende in der Bundesliga bei der MT Melsungen und belegt nach 10 Spielen den 14. Platz der Tabelle. Dennoch erwartet Markovic ein ähnliches Match wie am Monatsanfang, schließlich geht es im DHB-Pokal einzig um das Erreichen der nächsten Runde: „Es ist unser erstes Spiel im Pokal, in dem nur der Sieg zählt. Göppingen ist kein leichter Gegner und wir dürfen sie nicht unterschätzen“, so Markovic weiter. Für die Tore bei den Schwaben sorgen Rückraumspieler Momir Rnic (53) sowie Ex-HSVer Michael Kraus (37), der im Bundesliga-Spiel gegen den HSV mit sechs Treffern bester Schütze der Gäste war und Linksaußen Marcel Schiller (37). Markovic legt den Fokus jedoch voll und ganz auf die eigene Leistung: „Wenn wir uns auf unser Spiel konzentrieren und unsere maximale Leistung abrufen, werden wir das Spiel gewinnen.“ Das Schiedsrichtergespann Robert Schulze/Tobias Tönnies (Magdeburg/Dodendorf) wird die Partie leiten.

Notizen zum Spiel
Als Vorspiel des Pokalfights gibt es „Hundeschnauzball“ zu sehen: Im Vorfeld der 44. Polizeishow des Polizeivereins Hamburg, die am Freitag und Samstag (25./26.10.13) in der Sporthalle Hamburg stattfindet, bestreitet die Mannschaft der Hundestaffel der Polizei Hamburg ein Spiel mit den Vierbeinern. Moderiert wird die Partie von Schauspieler Marek Erhardt, der in der Saison 2008/2009 schon einmal drei Spiele des HSV Handball begleitet hatte.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK