19.05.2017, 07:30 Uhr  //  Football

Seals vor dem ersten Heimspiel mit Personalsorgen

Seals vor dem ersten Heimspiel mit Personalsorgen
 Lübeck Seals (Bild) PM/mk (Text) // www.hlsports.de

Lübeck - Wenn die Seals am Samstag zum 1. Heimspiel in der Oberliga Nord gegen die Flensburg Sealords antreten, dann ist der Kader bereits im zweiten Saisonspiel relativ dünn. Von den knapp 40 Spielern des aktuellen Kaders, stehen den Coaches momentan nur 27 zur Verfügung und auch Offense-Coordinator Max Johst wird der Mannschaft beim Heimauftakt fehlen.

Bereits bei der Niederlage vor zwei Wochen gegen die Hamburg Swans schieden vier Spieler verletzt aus, von denen an diesem Spieltag vermutlich keiner zur Verfügung stehen wird. Unter der Woche erwischte es auch Ersatzquarterback Benedikt Sokolowski, der vermutlich für den Rest der Saison ausfallen wird. Dennoch bereiten sich die Seals auf das Team aus Flensburg vor, um den verkorksten Saisonstart wieder gut zu machen und weiterhin das Saisonziel Play-Offs zu verfolgen. Die Sealords haben zu diesem Zeitpunkt bereits drei Saisonspiele absolviert, wovon sie eines gewinnen konnten und die anderen Spiele knapp verloren. Im direkten Vergleich der letzten Jahre konnten die Seals alle fünf Begegnungen für sich entscheiden. Diese Serie wollen die Lübecker am Samstag weiter fortsetzen.

Kick-Off zu der Partie ist am Samstag um 17 Uhr auf dem Seals Homefield in der Vorwerker Str. 84.

Bereits um 13 Uhr spielt die U-16 SG Seals/Neumünster, ebenfalls gegen Flensburg.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen OK