Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.10.2013, 14:44 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga Süd-Ost: Vorschau 15. Spieltag

Verbandsliga Süd-Ost: Vorschau 15. Spieltag
 Björn Nehlsen (Bild) Stephan Russau (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Schnell abhaken sollten die Lübecker Verbandsligisten ihre letzten Auftritte. Einzig durch das torlose Remis konnten mit dem TuS Lübeck und Moisling zwei Süd-Ost-Vertreter immerhin am vergangenen Wochenende einen mageren Zähler verbuchen. Die anderen drei Teams zahlten bei ihren deftigen Pleiten leider wieder einmal mächtig Lehrgeld. So geht der Blick nun nach vorn: Der 15. Spieltag steht an – und da soll möglichst kräftig gepunktet werden. Ein harter Brocken erwartet am Samstag dabei den TuS Lübeck, der es beim Ligakrösus Eutin sicherlich nicht einfach haben wird, seine Serie (nur eine Saisonniederlage aus vierzehn Partien) zu behaupten. Da stehen die Chancen des VfB II und der Nachwuchskicker vom Steinrader Damm sicherlich etwas besser. Während die Lohmühlenkicker Büchen-Siebeneichen vernaschen wollen, hofft der FCD II auf ein Erfolgserlebnis in Oldesloe. Komplettiert werden die Ansetzungen aus lübscher Sicht mit dem sonntäglichen Gastspiel der Montekicker in Breitenfelde, sowie dem Heimkick der Rot-Weißen aus Moisling unter neuem Trainer gegen Trittau.

Eutin 08 – TuS Lübeck (Samstag 14 Uhr im Fritz-Latendorf-Stadion)

Eine echte Herausforderung steht den Marlikickern am Samstag bevor. Ab 14 Uhr heißt es im Fritz-Latendorf-Stadion Farbe bekennen, misst sich die Turn- und Sportverein von 1893 mit den „Unbezwingbaren“ aus Eutin. Doch Bange machen gilt nicht. Auch die Lübecker haben in der kompletten Saison bewiesen zu was sie in der Lage sind, erst ein Match abgeschenkt und rangieren verdientermaßen auf dem 5. Tabellenrang im Klassement der 6. Liga. Man darf also gespannt sein. Interimscoach Thomas Lange jedenfalls sieht sein Team nicht chancenlos. „Wir fahren selbstbewusst nach Eutin, glauben an unsere Stärken. Gerade im Defensivbereich sind wir zuletzt immer richtig gefestigt aufgetreten. Warum sollte das nicht zu mindestens einen Punkt reichen?“

VfB Lübeck II – Büchen-Siebeneichener SV (Samstag 14 Uhr an der Lohmühle)

Unter der Rubrik Abstiegskampf fällt hingegen die Begegnung des VfB II gegen Büchen- Siebeneichen. Der BSSV belegt aktuell mit elf Zählern den 15.Platz im Klassement, ist dabei gerade nur einmal zwei Punkte von den Grün-Weißen entfernt und liegt in Lauerstellung. Eine richtungweisende Partie also, wie auch VfB-Trainer Serkan Rinal, der ohne Lars Gödeke (Leistenverletzung) plant und um den Einsatz von Philip Walz (Schulter) bangt, weiß: „ Definitiv. Aber das war ja auch zuletzt gegen Trittau schon so. Wir müssen gegen Büchen-Siebeneichen endlich den Kampf annehmen, auf Schönspielerei verzichten. Nur dann werden wir vielleicht einen Heimsieg feiern können.“

VfL Oldesloe – FC Dornbreite II (Samstag ab 15 Uhr im Travestadion)

Die Ausgangsposition könnte nicht unterschiedlicher sein, die jeweilige Leistungskurve schon gar nicht. Während die gastgebenden Stormarner sich zuletzt durch drei Siege in Folge ins sichere Mittelfeld der Verbandsliga absetzen konnten, warten die Lübecker - trotz des Trainerwechsels - seit nun schon sechs Partien darauf überhaupt einmal ein Teil- beziehungsweise komplettes Erfolgserlebnis feiern zu können. Das soll sich jetzt allerdings ändern, wie FCD-Coach Marko Stern, der sich in dieser Woche insgesamt 2 ½ Stunden mit dem Dornbreiter Mannschaftsrat austauschte und Ursachenforschung betrieb, im Gespräch mit HL-SPORTS durchblicken ließ. „ Alle Spieler haben voll im Training mitgezogen, wollen nach sechs Pleiten in Folge etwas Zählbares holen. Das ist doch positiv.“  

Breitenfelder SV – TSV Travemünde (Sonntag 14 Uhr, Sportplatz am Uhlenbusch)

Alle guten Dinge sind bekanntlich drei – oder? Beim 1:7 gegen Siebenbäumen chancenlos, danach auch noch 6:1 in Oldenburg verloren. Ein „goldener Herbst“ sieht sicherlich anders Der TSV Travemünde hängt derzeit in einem echten Loch, läuft eigenen (und unseren vor der Saison prognostizierten) Ansprüchen und Tabellenregionen hinterher. Doch Trübsal wird trotzdem nicht geblasen. Zeit zur Wende zum Guten. Der Anfang dazu könnte am Sonntag in Breitenfelde gemacht werden, wenn die Montekicker beim Tabellenachbarn ihre Visitenkarte abgeben. Sven Sercander, der wohl auf Sven Jäkel (Leiste), Tobias Knüppel (sammelte zuletzt Spielpraxis in der 2. Mannschaft) und Levent Sengün (Handverletzung) verzichten muss, jedenfalls versprühte im Gespräch mit HL-SPORTS leichten Optimismus: „ Unsere Schwäche im Abwehrverhalten wurde angesprochen. Jetzt müssen meine Jungs die Theorie auch in die Praxis umsetzen, auch mal einen möglichen Rückstand wegstecken. Das geht nur, wenn jeder die Bereitschaft hat dem anderen zu helfen“, so der TSV-Coach.

Rot-Weiß Moisling – TSV Trittau (Sonntag 14 Uhr am Brüder-Grimm-Ring)

Mit einem verdienten Unentschieden im Stadtduell auf Marli setzte Moisling seinen Aufwärtstrend fort, pirscht sich klammheimlich an den ersten Nichtabstiegsrang (dort rangiert derzeit noch der FCD II mit vier Punkten Vorsprung) heran. Geht es nach den Verantwortlichen der Lübecker soll dieser Rückstand am Sonntag weiter verringert werden. Doch um das zu bewerkstelligen muss Rot-Weiß sich erst einmal seiner „Pflichtaufgabe“ gegen Trittau entledigen, jenem Team welches nicht nur den 11. Tabellenplatz belegt, sondern das auch am letzten Wochenenden den VfB Lübeck II sicher mit einem 4:0-Sieg die Grenzen aufzeigte. Für die Rot-Weißen ist das Ergebnis der Lohmühlenkicker eine Warnung. Unruhe kam in Moisling bei der Trennung von Trainer Norbert Laszig auf. Man trennte sich am Mittwochabend einvernehmlich und der Vorstand übergab Co-Trainer Robert Balasz das Kommando für das Team und den Abstiegskampf.

Der komplette 15. Spieltag:

Sa, 26.10.2013 14:00 Eutin 08  TuS Lübeck 
  14:00 VfB Lübeck II  Büchen-Siebeneichener SV 
  15:00 VfL Oldesloe  FC Dornbreite II 
  16:30 TSV Pansdorf  Sereetzer SV 
  18:00 VfL Tremsbüttel  GW Siebenbäumen 
So, 27.10.2013 14:00 Breitenfelder SV  TSV Travemünde 
  14:00 SpVg Rot-Weiß Moisling  TSV Trittau 
  14:00 WSV Tangstedt  Oldenburger SV 
  14:30 Eintracht Groß Grönau  Möllner SV

Tabelle Verbandsliga SH Süd-Ost:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Eutin 08  14 32 36
2. TSV Pansdorf  14 20 35
3. Oldenburger SV  14 20 32
4. GW Siebenbäumen  14 18 31
5. TuS Lübeck  14 14 27
6. Eintracht Groß Grönau  14 12 24
7. VfL Tremsbüttel  14 9 23
8. TSV Travemünde  14 -3 21
9. Breitenfelder SV  14 -7 17
10. VfL Oldesloe (SW)  14 1 16
11. TSV Trittau (SW)  14 -4 15
12. WSV Tangstedt  14 -13 14
13. VfB Lübeck II  14 -17 13
14. FC Dornbreite II  14 -12 12
15. Büchen-Siebeneichener SV  14 -9 11
16. Sereetzer SV  14 -25 9
17. SpVg Rot-Weiß Moisling  14 -11 8
18. Möllner SV (SW)  14 -25 3

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK