Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.10.2013, 12:19 Uhr  //  Fußball

Nächster Heimsieg gegen Erfurt? Unfall bei Worreschck

Nächster Heimsieg gegen Erfurt? Unfall bei Worreschck
 Christoph Kugel (Bild) Alena Nawin (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Nach der langen Auswärtsfahrt nach Jena am vergangenen Wochenende steht nun am Sonntag das nächste Heimspiel des VfB Lübeck-Bundesligamannschaft von Trainer Michael Hopp gegen die U19 von Rot-Weiß Erfurt auf dem Programm.
Der Gast aus Erfurt steht in der Tabelle zwei Punkte hinter dem VfB auf Platz 12 und konnte bisher erst einen Saisonsieg feiern. Auswärts ist das Team noch ohne Dreier und konnte auch erst ein Tor erzielen.
Dies will der VfB-Nachwuchs nutzen, um den nächsten Heimerfolg einzufahren. Damit das gelingt, hat Hopp sein Team auf den Gegner eingeschworen indem deren Stärken und Schwächen studiert und analysiert wurden.
Verzichten muss der VfB mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den angeschlagenen Morten Rüdiger, der sich mit Oberschenkelproblemen herumplagt, die wohl aus einer Überbelastung der vergangenen Wochen resultieren. Ein Fragezeichen steht hinter Marvin Worreschck, der in der vergangenen Woche einen Fahrradunfall hatte und eine Beckenprellung sowie eine Wadenverletzung davongetrug. Definitiv ausfallen werden, der weiterhin verletzte Adrian Cekala und Christian Furchtmann, der ab sofort nicht mehr zum Kader der A-Jugend gehört.
VfB-Trainer Hopp sagte vor der Partie zu HL-SPORTS: „Wir wollen den Gegner mit einer guten Taktik überraschen und so die drei Punkte auf der Lohmühle behalten um den nächsten Heimsieg einfahren zu können.
Ob das gelingt, wird sich am Sonntag ab 11.00 Uhr zeigen. Gespielt wird im Stadion und die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und gerne auch lautstarke Unterstützung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK