Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.10.2013, 16:58 Uhr  //  Fußball

VfB marschiert weiter Richtung Herbstmeisterschaft – 1:0 in Schilksee

VfB marschiert weiter Richtung Herbstmeisterschaft – 1:0 in Schilksee
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Vor 738 Zuschauern (darunter 160 aus Lübeck) wahrte der VfB Lübeck am Samstagnachmittag seine weiße Weste. Auch im 15. Saisonspiel blieben die Grünweißen ungeschlagen und brachten drei Punkte aus Kiel mit an die Trave. Mit einem 1:0-Auswärtssieg beim Aufsteiger TSV Schilksee setzte sich die Skwierczynski-Elf durch und bleibt weiter auf Kurs Herbstmeisterschaft. Den Treffer für den VfB erzielte Ahmet Arslan in der ersten Halbzeit.

Das Spiel der Lübecker begann holprig, denn die erste Chance verbuchte der Aufsteiger aus Schilksee in der achten Minute als alle Akteure am Ball vorbeisegeln und das Spielgerät letztendlich hinter dem Kasten landete. Ein Rückpass aus 25 Metern erreichte VfB-Schlussmann Jonas Toboll nicht sondern landete im Toraus zur Ecke für den TSV. Nach 15 Minuten ging es jedoch ganz schnell und der Tabellenführer konnte mit 1:0 in Führung gehen. Eine Flanke von Lukas Knechtel legte Dennis Wehrendt per Kopf auch Ahmet Arslan, der das Leder im Tor von Patrick Dahmen unterbrachte. Die Unkonzentriertheiten der Gäste-Abwehr war jedoch danach weiterhin deutlich erkennbar, nur konnte Schilksee daraus kein Kapital schlagen. Auch Toboll staunte in der 26. Minute nicht schlecht, als ein Schuss sich seinem Kasten näher kam, als er dachte. Glück, dass der Ball dann doch vorbeiging. Zwei Minuten später kamen die Grünweißen wieder zu einer guten Chance. Dennis Voß flankte in den Strafraum, wo Sebastian Heidel mit seinem Kopfball nur knapp das Tor verfehlte. Kurz vor der Pause hatte Arslan das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Direktschuss ging knapp vorbei.
Nach dem Wiederanpfiff hätte der 19-jährige erneut mit einem Distanzschuss die Möglichkeit den Spielstand zu erhöhen, doch Dahmen lenkte den Ball gerade noch zur Ecke. Wehrendt zog in der 52. Minute aus der zweiten Reihe ab – seinen Versuch konnte der Schilkseer Torhüter nur nach vorne abklatschen lassen, wo Heidel einen Tick zu spät kam um einzunetzen, da ein Abwehrspieler gerade so eben noch retten konnte. Die Lübecker mit 70 Prozent Ballbesitz klar dominierend, doch weiteres Kapital konnte die Mannschaft von Denny Skwierczynski nicht daraus schlagen. Heidel (72.) und Voß (81.) hatten zwar noch die Möglichkeit, doch beide Schüsse gingen über das Tor der Gastgeber. Diese versuchten zum Ende noch einmal alles nach vorne zu werfen, doch sie blieben erfolglos und ein weiterer Auswärtsdreier war in der Tasche der Grünweißen.

Preetz verlor sein Heimspiel gegen Holstein Kiel II und damit konnten sich die Lübecker in der Tabelle weiter absetzen.

Am kommenden Freitag empfängt der VfB Lübeck den Nachbarn NTSV Strand 08 zum Derby auf der Lohmühle. HL-SPORTS verlost für diese Partie wieder Freikarten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK