Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.10.2013, 07:12 Uhr  //  Basketball

Junior-Rams eiskalt beim Krimi gegen SG Dänemark

Junior-Rams eiskalt beim Krimi gegen SG Dänemark
 Agentur Nordstern (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Nusse - Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Junior-Rams in die SH-Cup-Saison. In Flensburg hatten die jungen Widder gegen eine gemischte dänische Mannschaft, die unter dem Namen SG Dänemark startet, in der Verlängerung mit 28:24 (11:8, 24:24) die Nase vorn. Die zweite Partie dieses Spieltags gegen Vorjahressieger Meldorf dagegen wurde knapp und etwas unglücklich 28:30 (15:14) verloren.

Der Start in die Partie gegen die Dänen verlief etwas holprig und war geprägt von großer Nervosität. Erst Mitte der ersten Halbzeit fanden die jungen Rams besser ins Spiel und setzten sich leicht ab. Im zweiten Abschnitt wurden beide Mannschaften besser und das Spiel spannend: Die Führung wechselte in der Folge gleich vier Mal – am Ende der regulären 40 Minuten prangte ein 24:24-Remis an der Hallenanzeige. Die fünfminütige Verlängerung sollte die Zeit der 13-jährigen Janine Gädicke werden. Denn als die Dänen ihren Fokus in der Verteidigung auf die körperlich starken Nusser Jungs legten, verwandelte die zierliche Nusserin eiskalt beide sich ihr bietenden Korbwürfe,die letztlich den Sieg im Auftaktspiel bedeutete.

Gegen die routinierten Meldorfer dagegen sollte es am Ende nicht reichen. Die favorisierten Dithmarscher sahen sich allerdings über die vollen 40 Spielminuten starker Gegenwehr der Rams-Youngster ausgesetzt. Allein in der ersten Halbzeit wechselte die Führung gleich sechs Mal. Die knappe Pausenführung allerdings verspielten die Rams in den ersten beiden Minuten nach Wiederbeginn und konnten die bis auf sechs Zähler anwachsende Führung der Meldorfer nicht mehr aufholen. Um so respektabler waren die Schlussminuten, in denen die Junior-Rams den klaren Rückstand noch bis auf zwei Punkte verkürzten. In Flensburg spielten Patrick Gädicke (8/6), Corin Depping (3/9), Denny Ertel (5/5), Janine Gädicke (6/2), Vivien Saling, Maxi Bergmann, Fabienne Depping (je 2/2), Rike Bergmann, Leon Raupach und Nadine Bollgehn.

Der nächste Auftritt der jungen Widder im SH-Cup steht wegen eines spielfreien Wochenendes und einem verlegten Spieltag erst nach dem Jahreswechsel an. Am 8. Februar reist das Team nach Vejle (DK) und trifft dort auf die Gastgeber und auf den SV Adelby II.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK