Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2017, 07:30 Uhr  //  Tischtennis

Bezirksrangliste Schüler/Schülerinnen B und Jugend in Pansdorf

Bezirksrangliste Schüler/Schülerinnen B und Jugend in Pansdorf
 Tino Salzwedel/TTKV Lübeck (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Pansdorf – Morgen findet in Pansdorf die Bezirksrangliste (BRL) der Schüler und Schülerinnen B und Jugend statt, an denen zehn jugendliche Sportler aus der Region teilnehmen. Am Morgen startet die Jugendkonkurrenz und ab 13.45 Uhr geht es mit den Schülern und Schülerinnen B weiter.

In der Jugendkonkurrenz geht Jannes Paap (17) als einer der Favoriten ins Rennen. Jannes wird in der kommenden Saison, als Neuzugang aus Schwarzenbek, die erste Herrenmannschaft der aufgestiegenen Lübecker Turnerschaft (LT) verstärken.

Das Jungenfeld ist in diesem Jahr besonders stark besetzt. Carlson-Otis Stübe (LT) und Lasse Rother (Lübeck 76) werden, auch wenn sie ihr Bestes geben, wohl nicht einen der vorderen Plätze erreichen. Die beiden bestplatzierten Jungen qualifizieren sich direkt zur Landesrangliste (LRL). Der Drittplatzierte hat sehr gute Chancen, über einen Verfügungsplatz zur LRL zu kommen.
Fredrik Trumpler (LT) wird hier aufgrund einer Verletzung nicht starten können.

In der Mädchenkonkurrenz startet Katharina Kruse (Kücknitz) für Lübeck. Auch Katharina wird sich wohl der übermächtigen Konkurrenz aus Schwarzenbek beugen müssen und sich nicht vorne einzureihen können.

Ab 13.45 Uhr geht es mit den B-Schülerinnen und B-Schülern weiter.
Bei den Schülerinnen ist alles möglich. D-Kadermitglied Sophie Pfeifer (LT) gehört zu den ambitioniertesten Anwärterinnen auf die vorderen Plätze. Aber auch Nadine und Katrin Schieber (beide LT) sind immer für Überraschungen gut - was sie gerade bei der BRL der Schülerinnen A bewiesen haben.

Das B-Schülerfeld ist recht ausgeglichen besetzt. Ein Top-Favorit ist nicht auszumachen. David Sommerfeld (LT) konnte kürzlich bei der A-Rangliste mit seinem dritten Platz sehr gut glänzen und somit werden ihm auch hier gute Chancen auf vordere Plätze eingeräumt.
Die Jüngeren (Rasmus van Bebber und Filip Pajka (beide LT)) hoffen hier auf gute Platzierungen und auf sportliche Weiterentwicklung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK