Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.10.2013, 14:36 Uhr  //  Fußball

KKA: Olympia gibt sich keine Blöße – Viktoria auf Platz zwei

KKA: Olympia gibt sich keine Blöße – Viktoria auf Platz zwei
 H. Temnur (Bild) div.+rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Nach den Ferien kam es in der Kreisklasse A zum neunten Saisonspieltag. Hier konnte sich Olympia Bad Schwartau weiter von seinen Verfolgern ab, bei denen Viktoria 08 sich in so einem Duell gegenüber Dänischburg durchsetzte. Im Derby zwischen TuS Lübeck 93 II und dem TSV Schlutup II gewannen die Marklicker. Eintracht 04 Lübeck schaffte einen Auswärtssieg in Kronsforde und Fortuna St. Jürgen II besiegte den Türkischen SV. Für die Reserve des LSC hagelte es die nächste Klatsche gegen die Drittvertretung des FC Dornbreite.

TuS Lübeck 93 II – TSV Schlutup II 2:1 (2:0)

Nach der dreiwöchigen Spielpause durfte man gespannt sein, wie beide Mannschaften aus den Startlöchern kamen. In einem Kampfbetonten und vom Wetter geprägten Spiel, legte die Heimmannschaft los wie die Feuerwehr. Die Reserve der Marlikicker wollte gleich zeigen wer Herr im Haus ist und erspielte sich Torchancen im Überfluss und war absolut spielbestimmend. In der 12.Minute wurde es belohnt, als Spielmacher Björn Jaworski einen Freistoß aus halbrechter Position direkt verwandeln konnte. TuS wollte jetzt mehr und drückte weiter aufs Tempo. In der 22. Spielminute war es erneut Björn Jaworski, der nach herrlicher Kombination auf 2:0 erhöhte. Erst jetzt fing Schlutup an wach zu werden und am Spiel teilzunehmen. Der Marlireserve gelang es jetzt nicht mehr so einfach klare Torchancen herauszuspielen. Die Gäste erspielten sich ein paar Ecken, die aber keine große Gefahr brachten. So ging es mit einem verdienten 2:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel verflachte die Partie etwas, wobei man der Reserve vom Palinger Weg hier wesentlich mehr Engagement ansah. Es war eine völlig andere Körpersprache als noch in den ersten 45 Minuten und mit Pressing schon weit in der Hälfte der Marlicker. Die Gastgeber hatten in dieser Phase des Spieles Probleme und ließen sich immer mehr hinten rein drücken. In der 70. Minute fiel der verdiente Anschlusstreffer zum 2:1. Torschütze war Lars Klein mit einem wunderschönen Distanzschuss aus 25 Metern. Schlutup setzte jetzt alles auf eine Karte und erhöhte nochmal den Druck. Und die Chancen auf den Ausgleich waren da. In der 77. sowie in der 85. Spielminute wurden noch zwei Großchancen ausgelassen. Nach einer Hereingabe, trudelte der Ball in der ersten Szene knapp am Pfosten vorbei. Mohamed Fartas verpasste auf Seiten des TuS Lübeck den Sack zu zumachen, doch sein Schuss, zehn Minuten vor dem Ende, wurde noch auf der Torlinie geklärt. So blieb es nach 94 gespielten Minuten beim 2-1 Heimsieg für die Mannschaft vom TuS Lübeck II.
TSV-Trainer Björn Lippke nach dem Spiel: ,,Tolle Moral und Einstellung meiner Jungs. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Punkt verdient gewesen. Wir haben wieder unter Beweis gestellt, dass wir mit starken Truppen mithalten können.“
Tore: 1:0, 2:0 Björn Jaworski (12./22.), 2:1 Lars Klein (70.)

Olympia Bad Schwartau – Roter Stern Lübeck 4:0 (2:0)

Mit einen 4:0-Siegieg behauptete sich der Tabellenführer Olympia weiter an der Spitze. In den ersten 45 Minuten hatten die Gastgeber das Spiel im Griff. Nach 20 Minuten konnte Jan  Mehlfeld mit einem 20-Meter-Flachschuss die defensiveingestellte Roter  Stern-Truppe knacken. Vier Minuten später  war der Ball wieder im Gäste-Tor, doch erkannte Schiedsrichter Marcel Colmorgen eine Abseitsposition und gab den Treffer nicht. Alle dachten schon an die Halbzeit da, erzielte Tobias Frank nach einer schönen Flanke von Stefan Schwirz den 2:0-Halbzeitstand. Nach der Pause war es wieder Tobias Frank, der freistehend vor Torwart Clemens Wilms vergab. Danach war es ein offener Schlagabtausch. Es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, die nicht genutzt werden konnten. Nach einer scharfen Flanke von Jan Mehlfeld war es Michael Stender, der in der 80. Minute den Ball in das eigene Tor abfälschte. Roter Stern hatte die Chance mit einen Elfmeter in der 86. Minute die gute Leistung zu bestätigen, aber Nevaf Dogan schoss über das Gehäuse von Olympia-Keeper Mario Schottki. Mit den Schlusspfiff erzielte Marvin Unruh noch den 4:0-Endstand für die Marmeladenstädter.
SVO-Coach Jörg Mehlfeld sagte nach der Partie zu HL-SPORTS: „Kein gutes Spiel von unserer Seite aber 4:0 gewonnen und Drei Punkte.“
Tore: 1:0 Jan Mehlfeld (24.), 2:0 Stefan Schwirz (45.), 3:0 Michael Stender (80./ Eigentor), 4:0 Marvin Unruh (91.)

SV Viktoria 08 – TSV Dänischburg 3:2 (2:1)

Das Spitzenspiel in der A-Klasse zwischen Viktoria und Dänischburg begann von beiden Seiten vorsichtig. Keiner wollte einen Fehler machen, bis in der  11. Spielminute, als nach einer schönen Kombination das Mittelfeld schnell überbrückt wurde und mit einem Traumtor in den Winkel von Gökhan Kalyoncouglu zum 1:0 für die Hausherren abgeschlossen wurde. Nun nahm das Spiel Fahrt auf und Chancen im Überfluss auf beiden Seiten wurden vermerkt. Bis sich der Dänischburger Spieler Abdulhamit Aluc in der 37. Minute ein Herz nahm und zum 1:1 traf. Die Freude währte nicht lange den, nach sechs Minuten später ging der SV Viktoria erneut mit 2:1 durch Felix Mente  in Führung. Ein sauber ausgeführter Konter der Gastgeber machte den Halbzeitvorteil perfekt. Nach der Pause war gleich zu erkennen, dass die Gäste mit mehr Rückenwind aus der Kabine gekommen waren und sie machten klar, dass eine Niederlage für sie nicht in Frage kommen sollte. Es wurden zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeitet, die die Hausherren aber durch eine gute kämpferische Leistung vereiteln konnten. Ein Gäste-Konter in der 72. Minute über den eingewechselten Engin Baki brachte dann auch den 2:2-Ausgleich, doch die Viktorianer hatten zwei Minuten später die Antwort mit dem ebenfalls eingewechselten Adil Bagci zum 3:2 parat. Das Spiel wurde immer mehr vom Kampf bestimmt und ging mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten dem Ende entgegen. Beide Torleute, die sich in Top befanden, verhinderten allerdings weitere Treffer.
„Es war ein schweres Spiel auf tiefem Boden und windig dazu. Trotz zahlreicher Ausfälle in meinem Team haben wir uns heute einzig und allein nur durch den Willen zum Sieg verholfen. Das war ein hart erkämpfter Erfolg. Bei einer Punkteteilung hätte man sich nicht beschweren können.“
Tore: 1:0 Gökhan Kalyoncouglu (11.), 1:1 Abdulhamit Aluc (37.), 2:1 Felix Mente (43.), 2:2 Engin Baki (72.), 3:2 Adil Bagc (74.)

Kronsforder SV – Eintracht 04 Lübeck 3:4 (2:2)

In den ersten 25 Minuten der Partie zwischen dem Kronsforder SV und den Neuhof-Kickern waren die Gäste spielüberlegend und kamen durch Treffer von Tanner Moray (5.) und Patrick Meile (23.) mit 2:0 in Führung. Danach wachte der KSV auf und fand immer besser in die Begegnung. Das Ergebnis ließ sich sehen, denn Houssem Bejaoui (26.) und Florian Stehen (31./ Elfmeter) kamen zum Ausgleich, mit dem sich beide Teams auch in die Halbzeit verabschiedeten. Das Engagement der Gastgeber wurde zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erneut belohnt, denn erneut war es Houssem Bejaoui, der ins Tor der Eintracht zum 3:2 traf. Die Freude zur gedrehten Partie hielt nicht lange, denn die Mannschaft von Klaus Kliesmann drehte ihrerseits das Spiel erneut und kam durch den eingewechselten Patrick Hempel in der 49. Minute durch einen Sonntagsschuss zum 3:3-Ausgleich. Der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Marcel Winkler stellte dann in der 67. Minute den 4:3-Siegtreffer für die Eintracht her.
Tore: 0:1 Tanner Moray (5.), 0:2 Patrick Meile (23.), 1:2 Houssem Bejaoui (26.), 2:2 Florian Steen (31./FE.), 3:2 Houssem Bejaoui (47.), 3:3 Patrick Hempel (49.), 3:4 Marcel Winkler (67.)

Lübecker SC II – FC Dornbreite III 0:8 (0:4)

Am Sonntag empfing der Lübecker SC II die Gäste vom FC Dornbreite III. Die Seitenwahl gewann Dornbreite und spielte die erste Halbzeit mit Rückenwind, der LSC hatte Anstoß. Doch durch eine schnelle Balleroberung und einer Flanke von Kevin Prüß konnte Henning Bock mit einem schönen Flugkopfball in der ersten Minute das 1:0 für die Gäste erzielen. In der fünften Minute erhöhte FCD-Kapitän Jeremias Kranz durch einen abgefälschten Distanzschuss auf 2:0. Nach elf Minuten musste der LSC verletzungsbedingt auswechseln für Jan Eckloff kam Nejirwan Mesto. Mit dem 2:0 im Rücken erspielte sich Dornbreite weitere Chancen, aber scheiterte am Keeper Steffen Köpp oder schoss neben das Tor. Doch diese Nachlässigkeit hätte sich fast gerächt, doch ein Schuss des LSC-Stürmers Tobias Mitterhuber ging knapp über den Gäste-Kasten. Dann wurde wieder nur auf ein Tor gespielt und Dornbreite erhöhte in der 28. Minute durch Alexander Berg auf 3:0. In der 33. Minute war Henning Bock wieder zur Stelle und drücke einen Abpraller über die Linie. Nach der Halbzeit wurden die Hausherren stärker und hatten die erste Chance, doch ein Schuss von Robert Gwizdala aus elf Metern konnte vom Dornbreiter Keeper Malte Laakmann zur Ecke abgewehrt werden, die allerdings keinen Erfolg einbrachte. In der 58. Minute ging der Doppeltorschütze Henning Bock vom Platz und für ihn kam Arnold Becker in die Partie. Das Spiel fand fast nur noch im Mittelfeld statt und der FC Dornbreite wechselte erneut einen frischen Spieler ein. Jan Wohlers ging in der 66. Minute aus der Partie und für ihn kam Mohameld-Aziz Baccouche. Das 5:0 erzielte in der 66. Minute Dennis Fischer. Zwei Minuten später war Kevin Prüß zur Stelle und erhöhte auf 6:0. Doch dieser Spielstand wurde eine Minute später von Dennis Fischer für die Gäste erneut ausgebaut. Der LSC war danach durch Konter gefährlich und hatte in der 75. Minute die Chance den Ehrentreffer zu erzielen, doch Christoph Laudi konnte sich im 1:1-Duell nicht gegen Torwart Malte Laakmann durchsetzen. Den Schlusspunkt in der fairen Partie setze der eingewechselten Arnold Becker mit dem 8:0 in der 80. Minute.
Tore: 0:1 Henning Bock (1.), 0:2 Jeremias Kranz(5.), 0:3 Alexander Berg (28.), 0:4 Henning Bock(33.), 0:5 Dennis Fischer(66.), 0:6 Kevin Prüß (68.), 0:7 Dennis Fischer (69.), 0:8 Arnold Becker (80.)

Ergebnisse Kreisklasse A Lübeck:  
     
Fortuna St. Jürgen II  Türkischer SV  3:0
TuS Lübeck 93 II  TSV Schlutup II 2:1
SV Oly. Bad Schwartau  Roter Stern Lübeck  4:0
SV Viktoria  TSV Dänischburg  3:2
Kronsforder SV  SV Eintracht Lübeck  3:4
Luebecker SC 99 II FC Dornbreite III  0:8

Tabelle Kreisklasse A Lübeck:      
         
Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SV Oly. Bad Schwartau  8 18 21
2. SV Viktoria  8 17 18
3. TSV Dänischburg  9 8 18
4. Türkischer SV 2  7 11 15
5. TuS Lübeck 93 II  8 6 15
6. FC Dornbreite III  8 16 13
7. Fortuna St. Jürgen 2  9 5 13
8. SV Eintracht Lübeck (SW)  8 1 12
9. Türkischer SV (SW)  7 -3 7
10. TSV Schlutup 2  8 -12 7
11. Kronsforder SV  8 -10 6
12. Roter Stern Lübeck (SW)  9 -19 3
13. Luebecker SC 99 2  9 -38 0
14. ATSV Stockelsdorf II zg.  0 0 0


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK