Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2013, 04:00 Uhr  //  Sportlerportrait

Katharina Naleschinski: „Schinski für Deutschland!“

Katharina Naleschinski: „Schinski für Deutschland!“
 Felix König (Bild) svm (Text) // www.hlsports.de


Travemünde - Das, was eigentlich als Spaß begann, hat sich mittlerweile zu einem Ritual entwickelt: Sobald Travemündes Teammanager Frank Barthel Junioren-Nationalspielerin Katharina Naleschinski erblickt, gibt es zur Begrüßung ein freundliches „Schinski für Deutschland!“

Barthel sieht in der 17-jährigen ein Beispiel an Sympathie, dass das junge Raubmöwen-Team immer mehr auch überregional vermittelt: „Katha verkörpert die Eigenschaften, die alle unsere Spielerinnen ausmachen. Es ist die Mischung aus Spaß und Erfolgswillen im Handballsport. Genau diese Zielstrebigkeit setzen sie auch im Leben außerhalb der Halle um.

Auch Naleschinski hat ihre Vorhaben fest im Visier. Klar, dass sie mit der Bundesliga-Jugend des VfL Bad Schwartau und über ihr Zweitspielrecht mit dem TSV Travemünde so erfolgreich wie möglich abschneiden möchte. Aber ebenso hat sie ihre Fernziele festgesteckt: „Mit der Nationalmannschaft möchte ich 2014 an der U19-WM in Mazedonien teilnehmen. Darauf arbeite ich hin!“

Das Jahr 2015 wird nicht weniger spannend für „Katha“. Denn dann steht das Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium in Reinfeld an. Für eine waschechte   Lübeckerin ein ungewöhnlicher Schulort. Ursprünglich war das Abi tatsächlich an der Oberschule zum Dom in der Hansestadt geplant. „Da kam mir das Sport-Profil letztendlich aber nicht entgegen, so dass ich im letzten Jahr nach Reinfeld gewechselt bin“, unterstreicht Naleschinski die Richtigkeit ihrer Entscheidung.

Sobald der Abschluss geschafft ist, möchte Travemündes Linksaußen ihren Wunschberuf ergreifen: „Mein Traum war es schon immer, Kriminalpolizistin zu werden. Und diese Ausbildung im gehobenen Dienst möchte ich anpacken.“

Wer Katharina Naleschinski kennt, darf sich sicher sein, dass sie auch hier am Ball bleiben wird.

Name: Katharina Naleschinski

Spitzname: Katha, Schinski

Geburtstag: 25.02.1996

Geburtsort: Lübeck

Größe: 171cm

Gewicht: 52kg

Position: Rückraum Mitte, Links Außen, Rückraum Links

Trikotnummer: 9 (TSV Travemünde), 25 (VfL Bad Schwartau)

Verein: TSV Travemünde, VfL Bad Schwartau

Frühere Vereine: SC Buntekuh Lübeck

Privat mache/ bin ich gerne: was mit meinen Freunden und meiner Familie unternehmen, shoppen

Lieblingsgericht: Nudelauflauf von Mami

Lieblingsgetränk: Orangensaft

Lieblingsmusik: R\'n\'B, Black

Lieblingsfilm: The Lucky One

Lieblingsort: Bibione

Haustier: Mein Kater Lenny

Meine Vorbilder in der Jugend: Dominik Klein

Mein schönstes Erlebnis im Sport: Da gibt es viele. Einmal mein erstes Länderspiel für die U17- Nationalmannschaft gegen Österreich. Dann die Oberliga-Meisterschaft mit der B-Jugend des Vfl Bad Schwartau, die uns somit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ermöglicht hat und zum Abschluss noch mein erstes 2.Bundesligaspiel gegen Obereschbach mit 16 Jahren

Das Besondere in einem Spiel für mich war: Mein erstes Tor für die Nationalmannschaft zu werfen. In jedem Spiel, egal ob mit der A-Jugend Bundesliga oder mit Travemünde, den Teamgeist zu spühren und dazu den Wille und den Ehrgeiz von jeder meiner Mitspielerinnen zu sehen

Ich möchte mit meinem Team und auch persönlich in Zukunft folgendes erreichen: Mit der A-Jugend Bundesliga möchte ich gerne das Final Four erreichen. Mit den Raubmöwen des TSV Travemünde wünsche ich mir eine erfolgreiche Saison in der 3.Liga und das wir möglichst oben mitspielen. Für meine Teamkolleginnen und mich wünsche ich verletzungsfrei die Saison zu überstehen.

Ich spiele am liebsten in und warum: Einmal in der Ludwig-Jahn-Halle in Bad Schwartau, da ich dort mit meiner Mannschaft schon viele tolle Erlebnisse hatte und dort immer eine wahnsinns Stimmung ist. Zweitens in der Steenkamphalle in Travemünde, da dort die Unterstützung und das Mitfiebern der Fans einen mitreißen lässt und man dadurch riesigen Spaß hat vor dieser Kulisse zu spielen und Erfolge zu feiern.

Trainingsmotto: Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen

Wo ich gerne einmal spielen möchte: in der Lanxess Arena in Köln

Ich habe einen Freund: Nein

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK