Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.07.2017, 12:01 Uhr  //  Football

Cougars klarer Außenseiter im vorletzten Heimspiel

Cougars klarer Außenseiter im vorletzten Heimspiel
 mra (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Der Letzte der GFL2 trifft am Sonnabend um 17.30 Uhr den Ersten der zweithöchsten Football-Liga im Stadion Flugplatz an der Travemünder Allee. Die Cougars, die die Rote Laterne in der Klasse in der Hand halten, haben dabei gegen die Düsseldorf Panther nichts zu verlieren. Niemand rechnet mit einem Sieg, denn der GFL-Absteiger aus dem Westen verlor bisher von neun Partien nur eine. Die Berglöwen haben ihrerseits nur eine Begegnung gewonnen und zusätzlich ein Remis auf dem Konto.

Die Ausgangslage ist klar. Für die Lübecker geht es gegen den Abstieg. Sie benötigen jeden Zähler, müssen dabei endlich in der Offensive Gas geben. Mit 123 Punkten stellen sie den schlechtesten Angriff aller acht Clubs. Düsseldorf ist hier top (319). Auch in der Defense sieht es nicht hoffnungsvoller bei den Gastgebern aus, denn auch hier sind sie am Ende der Tabelle (269). Die Panthers (116) rangieren in dieser Statistik hinter Potsdam (86) auf dem zweiten Platz.

In der Offense kehrt Receiver Julian Dohrendorf zurück in den Cougars-Kader. Die Defense freit sich mit Norman Witt und Sharif Bsharat auf zwei Rückkehrer. Außerdem rückt Offensive Lineman Robert Scholz in den GFL-2-Kader auf.

Für die Cougars ist es das vorletzte Heimspiel in dieser Saison. Nur noch Rostock kommt danach nach Lübeck.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK