Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2013, 19:29 Uhr  //  Fußball

VfB vs Strand – Noch zwei Tage

VfB vs Strand – Noch zwei Tage
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck/ Timmendorfer Strand - Noch zwei Tage bis zum „Spiel des Jahres“ für die Strandpiraten beim VfB Lübeck.  Am Freitag um 19.30 Uhr empfängt der Tabellenführer auf der heimischen Lohmühle den Tabellensiebten von der Ostsee. Die Lübecker können mit einem Punktgewinn die Herbstmeisterschaft perfekt machen und die Timmendorfer würden ihrerseits mit einem Erfolgserlebnis ihre derzeitige Tendenz bestätigen. HL-SPORTS verlost noch bis heute 24.00 Uhr Freikarten für die Haupttribüne. Hier gleich mitmachen.

Vorletzte Trainingseinheit der Strandpiraten in der Volker-Popp Arena in Niendorf. Die Bedingungen: tiefer Boden, starker Wind und immer wieder Regenschauer. Eigentlich ein Wetter, das nur wenige hinter dem Kaminofen hervorlockt. Die Timmendorfer stört das nicht. Sie ziehen ihr - wenn auch etwas verkürztes - Trainingsprogramm durch. Gemeinsames Warmmachen, ein Spiel Sechs-gegen-sechs plus zwei ohne Tore und dann ein Abschlussspiel. Mittendrin: Verteidiger Benjamin Zabel, in den letzten Wochen in guter Form. Auch er ist inzwischen als linker Aussenverteidiger ein wichtiger Bestandteil der Abwehr und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Strander in den letzten Wochen wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden haben und nur wenige Gegentore bekamen. „Ich denke, dass wir uns immer besser abstimmen. Ich fühle mich momentan sehr gut. Freitag wird es allerdings eine ganz neue Herausforderung für uns“, weiß Zabel. Er selbst kickte in der Jugend mal für die Grünweißen, ehe es ihn 2009 an die Ostsee zog. „Jetzt unter offiziellen Wettkampfbedingungen im Stadion gegen die Erste zu spielen ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich habe zwar schon einige Mal im Stadion gespielt, allerdings waren dann immer kaum Zuschauer da. Das wird Freitag sicherlich ganz anders. Ich freue mich total drauf“, sagt der 23jährige.

Bei den Hausherren ist ebenso keine Ruhe vor dem Spiel zum Wochenabschluss eingekehrt. Sie trainierten ebenfalls auf dem Kunstrasen an der Lohmühle und bewiesen sich aufs Neue unter dem Trainerteam. Athletik stand am Dienstagabend auf dem Zettel und natürlich zogen alle im Anbetracht auf den kommenden Gegner, der sich nicht freiwillig ergeben wird. VfB-Motor Nils Lange war einer davon und er weiß, was ihn und seine Mannschaftskameraden gegen die Strandpiraten erwartet: „Wir dürfen die Strander auf keinen Fall unterschätzen. Die letzten Ergebnisse von ihnen waren hervorragend und die Jungs sind sehr stark.“ Der 27-jährige spielt bereits im sechsten Jahr an der Lohmühle will auch das achte Heimspiel in Folge gewinnen. „Wir wollen unsere Serie beibehalten und ich persönlich freue mich wieder auf ein Flutlichtspiel und auf viele Zuschauer, die hoffentlich ins Stadion kommen werden“, meint der Mittelfeldspieler.

Heute ist bei beiden Teams trainingsfrei. Dafür kommen morgen die Trainer im dritten Teil der Vorschau beiHL-SPORTS zu Wort.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK