Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.07.2017, 09:00 Uhr  //  Tischtennis

Dritte TT-Bundesliga so stark wie nie – SV Siek startet gegen Herne

Dritte TT-Bundesliga so stark wie nie – SV Siek startet gegen Herne
 SR (Bild) SR/kbi (Text) // www.hlsports.de


Siek - Mit einem Heimspiel startet Drittligist SV Siek in die kommende Tischtennis-Saison 2017/18. Gegner wird zum Auftakt am Sonntag, den 3. September um 14 Uhr, das neu formierte Team vom TTC Ruhrstadt Herne sein.

Nahezu alle Teams der dritten Bundesliga Nord haben sich zum Teil erheblich verstärkt, so dass das Spielniveau wohl noch einmal deutlich zunehmen wird. So ist der frühere Deutsche Einzelmeister Torben Wosik zum Beispiel die neue Nummer Eins bei Hertha BSC Berlin. Der letztjährige Tabellenzweite TuS Celle verstärkte sich zusätzlich, zu seinem schon guten Kader, noch mit dem Japaner Ozawa.

Auch die Aufsteiger TTC RöhnSprudel Fulda-Maberzell 2 mit Topspieler Thomas Keinath an Position drei hinter Vater und Sohn Meng, oder Rückkehrer SV Union Velbert mit den Ex-Bundesligaspielern Lars Hielscher und Adrian Dodean haben aufgerüstet.

Der SV Siek verstärkte sich bekanntlich mit dem besten Spieler des unteren Paarkreuzes, Valentin Nad Nemedi (20:3 Einzel und 15:3 Doppel), vom Zweitligaaufsteiger TTC GW Bad Hamm, dementsprechend. Der 22-jährige Serbe mit ungarischem Pass wird an Position zwei hinter Altmeister Wang Yansheng spielen und verdrängt den Abwehrallrounder von Siek, Kim Doyub, auf Position drei. An Nummer Vier spielt nun zukünftig Daniel Cords, der es zunächst immer mit der gegnerischen Nummer Drei zu tun bekommt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK