Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.10.2013, 09:39 Uhr  //  Eishockey

Glück im Unglück: Westcott erleidet Außenbandanriss

Glück im Unglück: Westcott erleidet Außenbandanriss
 HARDT/Hamburg Freezers (Bild) Freezers (Text) // www.hlsports.de


Hamburg - Freezers-Verteidiger Duvie Westcott hat sich am vergangenen Freitag im Spiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers einen Außenbandanriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine abschließende Kernspintomographie im Marienkrankenhaus Hamburg am Montag.

Bereits am Freitagabend hatte sich nach einer Röntgenuntersuchung ein zunächst befürchteter Knöchelbruch nicht bestätigt. Somit wird der 35-jährige Verteidiger den Hamburg Freezers voraussichtlich nach der Länderspielpause beim Spiel gegen die Düsseldorfer EG (15. November, 19.30 Uhr, o2 World Hamburg) wieder zur Verfügung stehen.

„Ich bin natürlich froh, dass die Verletzung relativ glimpflich ausgefallen ist. Nach dem Spiel hatte ich schon sehr starke Schmerzen und Schlimmeres befürchtet“, so Duvie Westcott. „Anscheinend ist mein alter Körper aber noch ganz gut in Schuss. Mein Ziel ist es jetzt, schnell wieder fit zu werden und auf das Eis zurückzukehren – auch wenn die Jungs es in Iserlohn ziemlich gut ohne mich geschafft haben!“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK