Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
21.08.2017, 16:25 Uhr  //  Leichtathletik

Finja Rattunde im Pech

Finja Rattunde im Pech
 Wolf-Rüdiger Boyens (Bild) ar (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Filderstadt-Bernhausen – Im Speerwerfen blieb sie ohne gültigen Versuch – und so platzten für Finja Rattunde (MTV Lübeck) alle Hoffnungen auf eine gute Platzierung. Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der U18/U16 kam sie im Siebenkampf der U18 so nur auf 4214 Punkte und Rang 39; ihre Vereinskameradin Winona Hammann erreichte mit 4672 Punkten den 21. Platz. Die Einzelleistungen der beiden Athletinnen in der Gegenüberstellung (Winona Hammann zuerst genannt): 100 m Hürden (15,06/14,92); Hochsprung (1,51/1,54); Kugelstoßen (11,76/10,78); 100 m (13,12/12,83); Weitsprung (5,45/5,14); Speerwerfen (24,23/ohne gültigen Versuch); 800 m (2:24,95/2:28,05). - Am Wochenende zuvor hatte Katharina Kemp (MTV Lübeck) bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Frauen im Siebenkampf den neunten Rang unter 18 Athletinnen erreicht, kam mit 4728 Punkten bis auf sieben Zähler an ihre Saisonbestleistung heran.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK