Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.11.2013, 12:29 Uhr  //  Fußball

An alter Wirkungsstätte für eine Überraschung sorgen

An alter Wirkungsstätte für eine Überraschung sorgen
 Witters/HSV (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der Hamburger SV wurde in der Fußball-Bundesliga am letzten Wochenende wiedergestoppt. Gegen Borussia Mönchengladbach gab es zuhause eine 0:2-Niederlage. Heute gilt es trotzdem eine Serie zu verteidigen. Drei Spiele sind die Rothosen auswärts ungeschlagen und das soll in der BayArena um 15.30 Uhr so bleiben. Nicht dabei sind Demirbay (Muskelfaserriss), Diekmeier (Fußbruch), Djourou (Muskelfaserriss), Kacar (HSV II), Nafiu (Aufbautraining nach Hüftproblemen), Rajkovic (Innenbandriss im Knie), Rincón (Aufbautraining nach Kieferbruch) und Rudnevs (Knieprellung). Trotzdem will Bert van Marwijk weiter punkten. Ob das gelingt, wird sich zeigen, die Leverkusener mussten im eigenen Stadion erst ein Unentschieden bei fünf Siegen hinnehmen. Pleite-Frei ist das Werksteam in der bisherigen Saison vor den eigenen Fans. Anstoß ist um 15.30 Uhr und für HSV-Keeper Adler ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK