Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.11.2013, 13:14 Uhr  //  Football

Quarterback Ole Wulf wechselt von den Cougars zu den Seals

Quarterback Ole Wulf wechselt von den Cougars zu den Seals
 L. Hollfoth (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Die Lübeck Seals werden in der kommenden Regionalligasaison von Quarterback Ole Wulf (links im Bild) auf das Feld geführt.

Der 27 jährige Lübecker durchlief seit 1998 das gesamte Jugendprogramm der Lübeck Cougars, wobei er die Jung-Berglöwen zu drei Meisterschaften führte. Ab 2006 spielte Ole Wulf als etatmäßiger Spielmacher im Bundesligakader der Cougars und wurde 2007, 2008 und 2011 zum Offense-MVP gewählt. Nachdem Ole in der Saison 2008 21 Touchdownpässe warf und 11 Touchdowns selbst erlief, folgte im Jahr 2009 sogar eine Einladung zum Lehrgang der Deutschen Nationalmannschaft.

Ole Wulf, der mittlerweile mit einem Partner eine Praxis für Physiotherapie, Personal-Training und Ernährungsberatung in Lübeck betreibt, äußert sich erwartungsvoll im Hinblick auf die anstehende Saison im Trikot der Lübeck Seals: „Ich habe mich für die Lübeck Seals entschieden, um mich unter Headcoach Jeremy Clements weiterzuentwickeln. Jeremy war ein großartiger Quarterback, von dem ich noch sehr viel lernen kann. Die Seals haben in den vergangenen Jahren immer nur knapp den Aufstieg in die GFL2 verfehlt und ich hoffe zu einer erfolgreichen Saison beitragen zu können.“

Headcoach Jeremy Clements: „Ole ist ein hochwertiger Quarterback und hat ein natürliches Talent für diese Position. Es ist schade, dass Ole nicht schon früher die nötige Unterstützung bekam, um sein volles Potential als Spielmacher zu entwickeln. Ich kenne Ole und habe gesehen, wozu er fähig ist und wie schnell er sich auf Neuerungen und Innovationen einstellen kann. Die Entscheidung, Ole Wulf zu verpflichten, liegt nicht nur an seinem besonderen Talent, vielmehr ist es von großem Vorteil einen deutschen Spielmacher in seinen Reihen zu zählen. Die Position des Spielmachers ist eine der Schwierigsten im American Football, doch wenn deutschen Spielern Importe vorgezogen werden, wird sich der Sport in Deutschland nicht wesentlich entwickeln. Meine Vision ist, dass sich Ole in dieser Saison zu einem Quarterback entwickelt, den sich jedes Team in Deutschland als Spielmacher wünschen würde.“

Der sportliche Leiter der Seals, Patrick Wischnewski (rechts im Bild), arbeitet weiter akribisch an der Vervollständigung des Seals-Kaders und ist nach der Zusage von Ole Wulf sichtlich erleichtert: „Ich bin sehr froh, dass wir es geschafft haben, Ole für unser Team und unseren Verein gewinnen zu können. Ole ist ein ganz wichtiges Puzzleteil in unserem Kader und ich bin überzeugt, dass er in der Saison 2014 die Seals erfolgreich anführen wird.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK