Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.10.2017, 22:34 Uhr  //  Eishockey

EHCT-Coach stolz nach knappem Spiel gegen Halle

EHCT-Coach stolz nach knappem Spiel gegen Halle
 mra (Bild) js/sp/rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – In der Oberliga Nord hat der EHC Timmendorfer Strand 06 nach dem Auftaktsieg vor zwei Tagen in Erfurt sein erstes Heimspiel am Sonntagabend gegen die Saale Bulls Halle mit 2:3 (1:2, 1:0, 0:1) verloren.

Ein spannendes Spiel erwartete die 453 Zuschauer im ETC. Der erste Heimauftritt in der Saison der Beach Boys gegen die Hallenser und somit gegen Ex-Trainer Dave Rich stand auf dem Programm. Anders als ein Großteil der Fans wohl erwartet hatte, war es ein Spiel auf Augenhöhe, auch wenn dies zu Beginn des ersten Drittels nicht ganz danach aussah. In der 14. Minute versenkte Maximilian Schaludek den Puck im Tor zugunsten der Gäste und schon wenige Minuten später sorgte Bryan Cameron für die 2:0-Führung. Doch die Ostholsteiner zeigten sich kämpferisch und Kevin Kunz schoss in der letzten Minute des Ersten Drittels den Anschlusstreffer im Alleingang.

Das zweite Drittel sorgte für noch mehr Spannung. Beide Teams hatten gute Chancen, die sie aufgrund der hervorragenden Leistungen der beiden Torhüter allerdings nicht nutzten. In der 35. Minute traf Daniel Clairmont auf Vorlage von Cedric Montminy zum 2:2 und mit diesem Gleichstand ging es dann in die zweite Drittelpause.

Nach dem letzten Seitenwechsel konterten die Saale Bulls schon in der 41. Minute. Cameron traf erneut und brachte die Mannschaft zum 3:2 wieder in Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels waren ebenfalls viele Chancen für beide Mannschaften drin, die wieder einmal nicht genutzt wurden. Am Ende sollte es für den EHC Timmendorf nicht reichen und trotz eines starken Spiels gingen die drei Punkte an die Mannschaft von Dave Rich.

Trainer Steve Pepin sagte nach dem Spiel: „Unsere Mannschaft hat heute eine gute Leistung gezeigt und gerade Jordi war überragend. Wir wussten aber auch, dass es ein schweres Spiel wird, Halle ist eine super Mannschaft mit erfahrenen Spielern. Unsere Mannschaft ist sehr jung und muss die vollen 60 Minuten kämpfen um Erfolge einzufahren. Leider hat es heute nicht ganz gereicht, aber trotzdem bin ich stolz auf die Jungs.“ Auch Rich hatte positives über seinen Ex-Verein zu berichten: „Ich wusste von Anfang an, dass es gegen Timmendorf nicht leicht wird. Der Torwart hat einmalig gehalten und sie haben sich kämpferisch gezeigt. Insgesamt war es eine ausgeglichene Partie.“

Am kommenden Freitag empfangen die Beach Boys den Tabellenzweiten Füchse Duisburg.

Weitere Ergebnisse:

Berlin - Erfurt 0:1 OT
Hamburg - Braunlage 6:0
Leipzig - Herne 8:1
Essen - Duisburg 1:3
Scorpions - Tilburg 3:2
Rostock - Indians 1:3


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK