Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.10.2017, 16:24 Uhr  //  Hockey

Saisonfinale an der Falkenstraße

Saisonfinale an der Falkenstraße
 LBV Phönix (Bild) FH (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Mitten in der Saison und trotzdem schon vorbei. Nach nur drei Spieltagen steht auch schon das letzte Spiel der Feldsaison vor der Hallensaison an. Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit einem Sieg und zwei Niederlagen wollen die Hockey-Herren des LBV Phönix am Sonntag (8.10.) mit einem Erfolgserlebnis die Feldrunde im Jahr 2017 abschließen. Gegen die 2. Herren der TG Heimfeld, die in der Vorsaison aus der Oberliga abgestiegen sind, wird es ein enger Fight.

„Es herrschen nicht unbedingt optimale Bedingungen. Wir haben es nicht geschafft, die Verletzten rechtzeitig wieder in den Kader zu integrieren und waren in den letzten beiden Wochen sehr durch Krankheit geplagt. Auch herrschte ein wenig Frust, durch die unnötige Niederlage gegen Lüneburg in der vergangenen Woche. Aber die Abschlusseinheit ließ doch noch einmal Spaß und Freude hervorblitzen und wir sind mehr als optimistisch, am Sonntag eine gute Figur abzugeben”, äußerte sich Kapitän Kirschstein positiv gestimmt.

Auch wenn die Phönixer nicht als Favorit in das Spiel gehen, sind sie zu Hause doch immer für eine Überraschung gut.

Auch die Damen wollen weiter punkten. Nach oftmals unglücklichen Punktverlusten schrauben sie im Training weiter an den Kleinigkeiten. Coach Marco „Stolle“ Stolt sieht seine Mädels deshalb gut eingestellt für die Partie gegen Heimfeld. „Ich bin nur froh, dass wir nicht zuhause spielen müssen, der Platz hat durch Wind und Wetter arg gelitten. Die Mädels zeigen jedes Training vollen Einsatz und arbeiten hart. Nun müssen auch mal drei Punkte her, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren.“

Während die Herren am Sonntag um 16 Uhr an der Falkenstraße um Punkte ringen, müssen die Damen am Sonntag um 15 Uhr auswärts ran.

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion „Silja braucht uns“ wird es vor und parallel zum Spiel der Herren die Möglichkeit einer DKMS-Typisierung geben. Die Wiedererkrankung einer Bundesligaspielerin aus Flottbek hat dazu geführt, dass in ganz Hockey-Deutschland die Aufmerksamkeit für Blutkrebs enorm gestiegen ist und auch der LBV Phönix möchte seinen Teil tun, um mit Spenden und Proben, einen Beitrag im Kampf gegen Blutkrebs zu leisten. Dazu wird es die Möglichkeit geben, Spenden zu diesem Zweck abzugeben.

Mehr dazu unter: https://mediacenter.dkms.de/pressemitteilung/deutsche-hockeyszene-kaempft-fuer-erkrankte-silja/ 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK