Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.11.2013, 19:29 Uhr  //  Handball

Die VfL-Stimmen zum Punkterfolg bei TUSEM Essen

Die VfL-Stimmen zum Punkterfolg bei TUSEM Essen
 Christoph Kugel (Bild) jh (Text) // www.hlsports.de


Diese VfL Mannschaft macht einfach Spaß. Aussichtslos lagen sie gestern beim Auswärtsspiel in Essen zurück. Kampf und Leidenschaft zeichneten diese Truppe nicht das erste mal aus. Nach dem 33:33 am gestrigen Abend begab sich HL-SPORTS auf Stimmenfang im Schwartauer Lager.

Finn Kretschmer (der sein Team verletzt nur von der Bank aus unterstützen konnte) : "Ich konnte gestern leider nicht spielen, weil ich im Spiel gegen Hamm eine Gehirnerschütterung erlitten habe. Von den Ärzten gab es keine Erlaubnis für einen Einsatz gegen Essen. Das Spiel war gestern wieder ein Beweis für unseren tollen Teamgeist. Wir haben das ganze Spiel zurück gelegen und haben leider den Anfang etwas verschlafen. Wir kämpfen uns in der zweiten Halbzeit wieder ran und gehen kurz vor dem Ende sogar in Führung. Durch das Teamwork auf den Spielfeld und von der Bank aus war diese Energieleistung möglich. Wir sind sehr froh noch einen Punkt mitgenommen zu haben".

Jan Schult (erzielte gestern 7 Tore): "Wir sind eigentlich gut ins Spiel reingekommen. Nach zehn Minuten hatten wir keinen Zugriff mehr in der Abwehr. Im Angriff sind uns zu viele einfache Fehler unterlaufen. In der zweiten Halbzeit hatten wir erneut eine kleine Schwächephase, haben uns aber nach einem 7 Tore-Rückstand mit einer toller Moral zurückgekämpft. Ich denke wir haben verdient einen Punkt geholt, darauf können wir stolz sein. Wichtig ist vor allem, dass wir jetzt endlich wieder zu Hause zwei Punkte holen".

Marlena Hansen (die zur Unterstützung mit nach Essen gereist war) : "Ich habe über weite Strecken nicht gedacht, dass wir noch einen Punkt mitnehmen, aber unsere Mannschaft hat mich wieder eines besseren belehrt. Echt super wie sie zwei mal sieben Tore aufgeholt hat. Auch wenn die erste Halbzeit nicht so toll war, konnten wir in der Zweiten sogar in doppelter Unterzahl treffen. Ich freue mich riesig über den Punkt, den unser Team für den Kampf auf jeden Fall verdient hat".

Thees Glabisch (wieder mit einer starken Leistung) :"Wir sind froh einen Punkt mitgenommen zu haben. Wir haben mal wieder Moral bewiesen und letztendlich verdient diesen wichtigen Punkt mitgenommen. Nun gehts im nächsten Spiel am Samstag gegen Hüttenberg darum, zu zeigen, das wir auch von Anfang an Moral zeigen und unsere Klasse einfach ausspielen".


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK