Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.10.2017, 22:54 Uhr  //  Eishockey

Null-Punkte-Wochenende für den EHC Timmendorfer Strand 06

Null-Punkte-Wochenende für den EHC Timmendorfer Strand 06
 mra (Bild) sp/js (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Das sechste Saisonspiel und die fünfte Niederlage für den EHC Timmendorfer Strand gab es am Sonntag in der Oberliga. Der fünftplatzierte Herner EV war zu Gast an der Ostsee und besiegte die Ostholsteiner verdient mit 9:1 (3:1, 4:0, 2:0).

Die ersten Minuten des Anfangsdrittels sahen zuversichtlich aus, bis der Herner EV in der achten Minute durch Kreuzmann zur Führung kam und schon wenige Sekunden später Spitzner auf 2:0 erhöhte. Das sollte auch noch nicht das Ende sein und so versenkte Marsall in der zwölften Minute die Scheibe erneut. Immerhin einen Ehrentreffer erzielten die Beach Boys eine Minute später durch Petr Gulda auf Vorlage von Cedric Montminy und Patrick Saggau und somit ging es mit einem 1:3 aus Sicht der Hausherrn in die erste Drittelpause.

Zu Beginn des zweiten Drittels zeigten sich die Timmendorfer kämpferisch und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, die der Herner Goalie Christian Wendler souverän hielt. Nachdem die Gäste den Spielstand in der 24. Minute durch Snetsinger auf 4:1 erhöhten, gab sich der EHCT allerdings geschlagen. In der 26. und 32. klingelte es erneut im Kasten der Beach Boys. Albrecht und Esch waren erfolgreich.

Das letzte Drittel verlief nicht besser. In der 47. Minute war es erneut Albrecht, der für das 7:1 sorgte und auch dieses Ergebnis sollte noch nicht das Endergebnis werden. In der 50. und 55. Minute kam es zu den letzten beiden Treffern des Abends durch Nieberle und Hauptig. Mit einem Endstand von 9:1 für die Herner wurde deutlich, wer das Spiel dominierte.

Trainer Steve Pepin sagte nach dem Spiel: „Defensiv läuft es bisher leider gar nicht bei den Jungs. Daran müssen wir weiterhin arbeiten. Offensiv sieht es oft nicht schlecht aus, aber leider setzten wir die Chancen zu selten um, sonst würden die Endergebnisse anders aussehen.“

Am kommenden Wochenende geht es an beiden Spieltagen gegen die Icefighter aus Leipzig zur Sache. Am Freitag sind die Sachsen um 20 Uhr zu Gast an der Ostsee, woraufhin die Timmendorfer am Sonntag um 17 Uhr in Leipzig aufs Eis gehen.

Weitere Ergebnisse:

ECC Preussen Berlin – Saale Bulls Halle 4:6
Black Dragons Erfurt – Tilburg Trappers 3:6
Crocodiles Hamburg – Icefighters Leipzig 1:9
Füchse Duisburg – Hannover Indians 4:0
Moskitos Essen – Hannover Scorpions 2:4
Rostock Piranhas – Harzer Falken 8:3


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK