Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.10.2017, 06:01 Uhr  //  Football

50 Sekunden fehlen Cougars-Nachwuchs zur Bundesliga

50 Sekunden fehlen Cougars-Nachwuchs zur Bundesliga
 mra (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Bis zur Pause lief im Stadion Buniamshof vor etwa 500 Zuschauern alles nach Plan und die Lübeck Cougars U19 lagen mit 24:8 im Relegationsspiel zur Bundesliga gegen die Braunschweig Junior Lions vorne. Im zweiten Durchgang brach der Nachwuchs der Berglöwen ein, verlor am Ende mit 31:36 und steigt damit nach nur einem Jahr wieder aus der Junior-GFL ab.

Es begann mit einem 32-Yard-Field-Goal von Leon Plath für die Hausherren. Ein Touchdown inklusive einer Two-Point-Conversion der Braunschweiger drehten die Partie vorerst (3:8). Doch noch vor dem zweiten Viertel machte Tom Flemming mit einem 90-Yard-Run die nächsten Punkte für die Lübecker. Auch sie zeigten, dass sie die Conversion drauf hatten. Henrik Wolk sorgte für ein 11:8 nach dem ersten Durchgang. Bis zur Halbzeit drehten die jungen Berglöwen richtig auf, enteilten auf 24:8 nach Touchdowns von Djamal Heine und Ole Schröder plus Kick von Leon Plath.

Nach der Pause waren beide Teams gleichauf. Die Lions kamen per Touchdown und Conversion auf 16:24 heran. Die Cougars konterten über Sammy Aliev, der per Touchdown wieder wegzog. Plaths Kick saß und vor dem letzten Viertel war die Führung bei 31:16. Dann lief alles schief. Den Niedersachsen gelang alles, kämpften sich auf einen Punkt Rückstand heran. Ein „Fake-Punt“ der Cougars ging 1:36 Minuten vor dem Ende schief. 46 Sekunden später die Führung der Braunschweiger - 36:31. Zehn Sekunden vor Schluss warf Lübecks Quarterback Wolf, der drei Touchdown-Pässe in der Partie erreichte, direkt in die Arme eines Gäste-Verteidigers und damit endeten alle Träume vom Klassenerhalt der Berglöwen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK