Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.11.2013, 18:07 Uhr  //  Fußball

SVE beim Tabellenvorletzten mit drittem Auswärtssieg?

SVE beim Tabellenvorletzten mit drittem Auswärtssieg?
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Eichede – Nach vier punktlosen Partien konnte der SV Eichede in der Regioanlliga beim Landesderby in Neumünster einen Positiv-Trend zeigen. 1:1 hieß es am Ende und die Durststrecke war vorbei. Nun geht es am Samstag zum Bundesliga-Nachwuchs von Eintracht Braunschweig, die als Aufsteiger bisher nicht so richtig von den Abstiegsplätzen kamen. Nur drei Siege konnten die Niedersachsen verzeichnen, dabei erst einen davon zu Hause gegen Rehden. Dabei zeigt die Kurve der Eintracht nach oben, ist man doch seit drei Spielen ungeschlagen. Eine Warnung für Oliver Zapel und seine SVE-Mannen. „Nach der erneut guten Vorstellung unseres Teams am letzten Wochenende ist die Vorfreude auf das Auswärtsspiel in Braunschweig riesig. Auch wenn wir im Grunde einen ungünstigen Zeitpunkt erwischt haben, da die Eintracht wegen der Länderspielpause der Bundesligamannschaft sicherlich diverse Profis zum Einsatz bringen wird, wollen wir unbedingt etwas Zählbares aus dem zweiten Auswärtsspiel in Folge mitnehmen“, so der 45-jährige Cheftrainer der Stormarner vor dem Spiel gegenüber HL-SPORTS.

Arnold Lechler fehlt wegen der Rotsperre. Bei Torge Maltzahn muss man sehen, ob er seine im Spiel gegen Neumünster erlittene Gesichtsverletzung (Platzwunde, die mit vier Stichen genäht wurde) auskurieren kann. „Ein Ausfall würde uns sicherlich vor größere Offensivprobleme stellen, so dass aller Voraussicht nach improvisiert werden muss“, so Zapel. Sebastian Meyer und Simon Koops fehlen weiterhin, verriet er noch.

Zapel weiter: „Dennoch spürt man bei uns im Gesamtkader gerade in diesen Zeiten einen enormen Zusammenhalt. Alle geben ihr Bestes, hauen sich auch im Training voll rein. Die vielen persönlichen Gespräche der letzten Wochen, in denen den Jungs aus der zweiten Reihe die individuellen Perspektiven aufgezeigt wurden, haben insbesondere auch in der SH-Liga-Mannschaft neuen Wind gebracht und die Identifikation mit unseren Zielen untermauert. Am Beispiel von Jan Plate, der am vergangenen Wochenende sicher für viele überraschend sein starkes Regionalligadebut feiern konnte, ist erkennbar, dass für jeden die Tür nach oben offen steht. Junge Spieler wie Emanuel Bento und Kevin Heitbrock haben sich zuletzt ebenfalls durch gute Leistungen in Position gebracht. Bemerkenswert auch, dass die ganz unerfahrenen Talente Simon Leu und Lucas Hallmann sich nunmehr an das rauere Klima im Seniorenbereich gewöhnt haben und durchstarten. So muss es sein. Und so werden wir auch weiter arbeiten.“

Vielleicht schafft das Team ja den dritten Auswärtssieg nach Erfolgen in Cloppenburg und beim Hamburger SV. Anstoß ist um 14.00 Uhr am Samstag in Braunschweig.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK