Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.11.2013, 11:31 Uhr  //  Junioren

Männliche Jugend C TSV Travemünde siegt 3mal in Folge

Männliche Jugend C TSV Travemünde siegt 3mal in Folge
 A. Klinkmüller (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Travemünde - Nach der deutlichen Niederlage gegen Ahrensbök (17:31) und einer vierwöchigen Spielpause (Aufgrund der Herbstferien und Spielverlegungen) ging es am Samstag den 26.10 auf nach Fehmarn. In der spielfreien Zeit wurde intensiv trainiert und mit Steven Hertel, sowie Philip Müller begrüßt die männliche Jungend C zwei neue Spieler. Beide müssen ihren Platzt in der Mannschaft noch finden und Spiel Praxis sammeln. Trotzdem ist es schön zwei Auswechselspieler mehr auf der Bank zu haben. Gegen Fehmarn kamen Steven Hertel und Philip Müller nur zu sehr kurzen Einsätzen, da Ihnen noch die Erfahrung und Ballsicherheit fehlt. Das Spiel war hart umkämpft und keine der beiden Mannschaften konnte sich so richtig von der Anderen absetzen. Wenn mal jemand Luft brauchte, wurde kurz gewechselt, aber sonst musste die erste Sieben durchspielen. Leider fand Amin Ben Salem unser Torwart erst sehr ins Spiel. Auch die Abwehr tat sich in der ersten Hälfte sehr schwer und so stand es zur Halbzeit 15:17 für den SV Fehmarn. Doch die Jungs steckten nicht auf und kämpften bis zum Schluss. Ein ständiger Führungswechsel bis Mitte der 2. Halbzeit, sorgte für ordentliche Spannung. Nachdem uns Sven Beckmann in der 1. Halbzeit im Spiel hielt, waren es nun Amin Ben Salem mit seinen Paraden, Yan Eric Barthel und Lars Liedtke durch ihre Tempogegenstöße und Niklas Krakow und Jonas Moesicke die die Abwehr zusammenhielten. So kam eine 3 Tore Führung (27:30) zustande. Doch Fehmarn steckte nicht auf, denn es waren noch 8 min zu spielen. Jetzt merkte man, dass uns auf der Bank der ein oder andere Spieler zum Auswechseln fehlt. Philip Müller und Steven Hertel können da leider noch nicht mithalten, aber sie machten ihre Sache gut. 50 min durchspielen zu müssen in so einem umkämpften Spiel sind sehr anstrengend. So schlichten sich kleine Konzentrationsfehler ein, die der Gegner nutzte um den Rückstand auf zu holen. Doch die Mannschaft blieb ruhig und lies sich nicht trotz vergebenen 7 – Meter und einiger liegen gelassener Torchancen nicht verrückt machen. Am Ende ging das Spiel 33:32 aus, mit dem glücklicheren Ende für uns. Tolle Leistung Jungs ;)  
Das war der Nachtrag zum Spiel vor einer Woche. Letztes Wochenende sollte noch anstrengender werden, denn da wurde Samstag und Sonntag gespielt. Ohne Respektlos erscheinen zu wollen, aber das waren zwei leichtere Spiele, in denen Philip Müller und Steven Hertel mehr zum Einsatz kommen sollten. Am Samstag wurde in der Baltic-Halle gegen MTV Lübeck II gespielt. Alle Spieler waren fit und hoch motiviert hier zu gewinnen. Auch Niklas Krakow und Jonas Moesicke halfen an diesem Wochenende wieder aus. Sie sind eine große Unterstützung und sammeln bei uns Spielpraxis für die männlichen Jugend B. Nach einer durchwachsenen Torwartleistung von Amin Ben Salem gegen Fehmarn, forderte das Trainerteam (Andy Klinkmüller / Lisa Beckmann) eine deutliche Leistungssteigerung von Ihm. Die Mannschaft startete gut in die 1. Halbzeit. Das Zusammenspiel Abwehr / Torwart funktioniert so gut, dass es nach 10 min führten 9:3 stand. Die Führung noch deutlicher sein können, wenn man die ganzen liegen gelassenen Torchancen besser genutzt hätte. Jetzt bekamen Steven Hertel und Philip Müller ihre Chance. Philip nutzte das Spiel und machte seine ersten Beiden Tore in diesem Spiel. In der Abwehr müssen beide noch viel lernen aber die Mannschaft kompensierte die Unerfahrenheit der beiden und gemeinsam fuhr man den wohl verdienten 31:21 Sieg gegen MTV Lübeck II ein. Eine runde und sehr ansehnliche Mannschaftsleistung.
Am Sonntag wurde zu Hause in der Steenkamphalle gegen HSG Oldenburg / Grömitz II gespielt. Bis dato Tabellenletzter mit 0:10 Punkten. Damit lag die Favoritenrolle klar beim TSV Travemünde. Die Abwehr ließ in der 1. Halbzeit nur 5 Tore des Gegners zu und den Rest der auf das Tor kam konnte Amin Ben Salem parieren. Yan Eric Barthel der auf der Mitte in den letzten Spiel echt gute Spiele ablieferte, zeigte ungewohnte Abschluss Schwächen.  Er bekam eine Auszeit und anschließend klappte es dann mit den Toren. Mit 17:5 ging es in die Halbzeitpause und die Jungs wollten den Vorsprung weiter ausbauen. Doch das Torverhältnis ist in so einem Spiel zweitrangig. Das Trainerteam legt in solchen Spielen viel mehr Wert darauf, unerfahrene Spieler ein zu setzten damit diese Spielpraxis sammeln und stärker werden. So wurde das Spiel nur mit 35:20 gewonnen, was immer noch sehr deutlich ist. Die Mannschaft hat in den drei Spielen gerade spielerisch sehr überzeugt und gezeigt wozu sie in der Lage.
Schon am nächsten Wochenende wird zu Hause gegen TSV Lensahn (Nachholspiel) um 11:30 Uhr gespielt. Wer uns sehen möchte kann gerne in die Halle kommen und die Mannschaft sucht immer noch Spieler (Baujahr 1999/2000/2001). Also vielleicht sieht man sich demnächst in der Halle am Steenkamp.
Es Spielten (Name (Tore gegen Fehmarn/MTV Lübeck/HSG Oldenburg Grömitz): Amin Ben Salem (TW 15 Paraden/11 Paraden/ 9 Paraden), Lars Liedtke (8/11/8), Yan Eric Barthel (12/5/9), Philip Müller (2), Sven Beckmann (5/3/5), Jonas Moesicke (2/4/3), Niklas Schroeter (1/ TW 6 Paraden/ 7 Paraden), Niklas Krakow (4/4/8), Julian Schmidt (1/2/2), Steven Hertel


Schickt uns eure Junioren-Vor-, Spiel- oder Saisonberichte!

Wohin schickt ihr eure Berichte? Auch ganz einfach: "redaktion [at] HLSports.de" oder einfach per Facebook als persönliche Nachricht über die Fanpage von HL-SPORTS.

Habt ihr das Zeug zum Reporter und wollt eure Mannschaft mal bei dem Sportportal für die Region online sehen? Dann nichts wie los! Wir freuen uns auf eure Berichte!


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK