Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.11.2013, 16:08 Uhr  //  Fußball

FC Schönberg hat einen neuen Cheftrainer – Testspiel gegen Siems

FC Schönberg hat einen neuen Cheftrainer – Testspiel gegen Siems
 Jens Upahl (Bild) FC95 (Text) // www.hlsports.de


Schönberg – Zwei Wochen nach der Trennung von Axel Giere hat der FC Schönberg 95 einen neuen Cheftrainer. Heute unterschrieb Axel Rietentiet einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Der 44-jährige Rostocker nimmt am Montag mit dem Training ab 19 Uhr offiziell seine Arbeit auf.

Insgesamt hatten sich zwölf Kandidaten beim FC Schönberg für das Amt des Trainers beworben. Sechs waren in die engere Wahl gekommen, mit denen der Verein vor Ort Gespräche geführt hatte.

„Axel Rietentiet gehörte von Anfang an zu unseren Wunschkandidaten, zumal er die Oberliga seit Jahren gut kennt.  Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat und dass er sofort seine Arbeit bei uns aufnimmt. Gleichzeitig bedanken wir uns beim FC Hansa Rostock, wo Axel Rietentiet noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 als Cheftrainer der 2. Mannschaft hatte, für die unbürokratische und schnelle Unterstützung“, so Wilfried Rohloff, der Vorsitzende des FC Schönberg.

In seiner aktiven Karriere absolvierte Axel Rietentiet unter anderem 20 Spiele für den FC Hansa in der Meistersaison der letzten DDR-Oberliga 1989/1990 und danach bis 2001 knapp 150 Spiele bei den damaligen Oberligisten PSV Rostock, Parchimer FC, Greifswalder SV, SV Warnemünde und FC Anker Wismar (2001/2001). Anschließend wechselte Rietentiet beim FC Anker Wismar auf die Trainerbank. Von 2001 bis 2005 betreute er die Hansestädter, führte den FC Anker 2003/2004 in die Oberliga und das Jahr danach zum Klassenerhalt. Anschließend war er ein Jahr Trainer der SG Warnow-Papendorf, bevor er 2006 zum FC Hansa ging. Dort war er zunächst drei Jahre Co-Trainer der 2. Mannschaft, bevor er das Team 2009 als Cheftrainer übernahm und bis gestern betreute.

Heute Abend um 19.30 Uhr bestreiten die Maurine-Kicker ein Testspiel gegen den Lübecker Kreisligisten TSV Siems auf dem eigenen Kunstrasen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK