Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.11.2017, 19:31 Uhr  //  Hockey

LBV Phönix: Trubel, Tore, Torten

LBV Phönix: Trubel, Tore, Torten
 LBV (Bild) PM/ph (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Hockeyliebhaber und auch Sportfremde werden am Wochenende auf ihre Kosten kommen, denn Samstag und Sonntag wird nicht nur eines der größten Hockeyjugendturniere Deutschlands ausgetragen, sondern auch die Erwachsenenteams greifen wieder zum Krummstock.

Unbeeindruckt vom Trubel der beginnenden Weihnachtszeit und der Bürgermeisterwahl haben die Herren des LBV Phönix konzentriert ihre Vorbereitung hinter sich gebracht und schauen gespannt auf das hockeyreiche Wochenende, das bevorsteht. Während einige Jugendteams schon am vergangenen Wochenende erfolgreich in die Saison gestartet sind, beginnt am kommenden Samstag der Ernst für die Lübecker Herren.

Am Samstag (11.11.) geht es um 19 Uhr für das erste Team gegen die Konkurrenz von Victoria Hamburg, ein ständiger Begleiter der vergangenen Jahre. Beide Mannschaften kennen sich gut und nicht selten wurde ein Spiel mehr durch Willen entschieden, als durch Eleganz und Schönspielerei.

„Es sind immer enge Spiele, die Spaß machen und höchste Konzentration fordern. Halle ist etwas anderes als Feld, jeder Fehler wird eiskalt bestraft. Wenn wir nicht von Anfang an voll da sind, werden wir uns das Spiel sehr schwierig machen.“ Mahnende Worte von Lübecks Routinier Sven Lohse, der voller Vorfreude in die Saison geht.
Fehlen wird Kapitän und Ruhepol David Kirschstein, dessen Univerpflichtungen einen Einsatz unmöglich machen. Ein Spieler, den die Lübecker schmerzlich vermissen werden, aber der über das Kollektiv aufgefangen wird.

Wie zur Feldsaison liegt der Fokus auf der Integration der jungen Spieler und darin im eigenen taktischen Konzept die nötige Sicherheit zu finden.
Verbessert wird die Integration durch die 2. Herren, einer im letzten Jahr gegründeten Truppe aus gestandenen Recken, älteren Anfängern, und eben den Youngstern des Vereins.
Ohne Spiel- und Punktverlust gelang der Aufstieg und Jungspunde, wie zum Beispiel Jannis Tedsen haben dieses Jahr den Sprung in das erste Team geschafft. Auch sie konnten sich gut auf die Saison vorbereiten und verbuchten sogar einen Turniersieg in Hamburg.

Teamverantwortlich für die 2. Herren ist Torben Schaudinn, der sich begeistert über die geschaffene Möglichkeit zeigt junge Spieler an den Herrenbereich heranzuführen und gleichzeitig den älteren Kalibern den geregelten Punktspielbetrieb zu erhalten. „Vor allem in der Halle ist es enorm wichtig Spielpraxis zu bekommen. Diese können wir jetzt den jungen Spielern bieten, für die der direkte Sprung in die 1. Herren noch zu groß ist. Hier lernen sie schnell die Wichtigkeit, sich auch außerhalb des Platzes für Team und Verein einzubringen, eine Erfolgsgeschichte, die wir, ehrlich gesagt, am Anfang der letzten Hallensaison so nicht haben kommen sehen.“ so Schaudinn über die neuen Verhältnisse beim LBV Phönix

Für die 2. Herren geht es zu Saisonbeginn am Sonntag, wie im letzten Jahr, gegen Mitaufsteiger MTHC 4, eine Truppe aus ehemaligen Bundesligaspielern, die das Hockeyspielen nie verlernt haben. Die Hoffnung besteht, dass man die drei Punkte wieder in Lübeck behält.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK