Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.11.2017, 15:11 Uhr  //  Tischtennis

Ordentlich was los an den Platten

Ordentlich was los an den Platten
 mra (Bild) ph (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der kleine Ball ist wieder schnell über die grünen Platten unterwegs. Von der Verbandsliga bis zur Bezirksliga waren die Tischtennis-Teams im Einsatz, haben um Punkte gekämpft und dabei Siege, Unentschieden und Niederlagen kassiert. Wer wie gespielt hat und wie die aktuelle Situation ist, hat HL-SPORTS für das vergangene Wochenende zusammengefasst.

Herren:

Verbandsliga

VfB weiterhin siegreich gegen Nortorf

Am vergangenen Sonnabend geling es den Spielern des VfB Lübeck im heimischen Punktmannschaftsspiel den Sieg einzufahren. Gegen den Tabellennachbarn SC Mittelpunkt Nortorf war es von Beginn an eine ausgeglichene Partie mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Obwohl die Lübecker den ersten Satz nur viermal für sich entschieden, blieben sie cool und setzen ihre Serie gegen Nortorf fort und sind bereits seit drei Jahren siegreich gegen den SC. Am Ende feierten sie einen 9:7-Heimerfolg. Mit dem sechsten Tabellenplatz steht der VfB im Mittelfeld der Tabelle und reist am Sonntag zum neunten nach Boostedt.

Landesliga-Süd

VfL Bad Schwartau behält weiße Weste

Auch im vierten Spiel fahren die Aufstiegsaspiranten den vierten Sieg ein. Im Duell mit dem Aufsteiger war es denkbar knapp. Am Ende entschieden die Gäste das Spiel mit 9:7 für sich. Nach zahlreichen Führungswechseln und einem engen Finish waren es Hopp und Dunkel, die das letzte Doppel gewannen und somit den Sieg mit nach Hause nahmen. Der Aufsteiger kann auf diese Leistung stolz sein, während Schwartau mit breiter Brust und ohne Punktverlust am kommenden Spieltag die zweite Mannschaft des VfB Lübeck empfängt.

Nächster Auswärtssieg in Elmshorn für Lübecker TS

In der Landesliga-Süd ging es am Wochenende mal wieder spannend zu. Nach einer hart umkämpften Anfangsphase kämpften die LT-Spieler sich erfolgreich ins Spiel und gewannen 9:4 gegen Ekholt. Es gilt jedoch in den Doppeln wieder mehr PS auf die Straße zu bringen. Sie stehen nun mit 8:2-Punkten, zwischenzeitlich auf dem 3. Tabellenplatz dar. Vor den Lübeckern sind nur noch die Teams aus Siek und VfL Bad Schwartau mit jeweils 8:0-Punkten. Die Spitze ist in Reichweite. Schon am Freitag geht es weiter, auswärts gegen den SV Siek Tischtennis III zum absoluten Spitzenspiel. Vorher wird sich ein Großteil der Mannschaft noch die nötige Wettkampfhärte bei den Kreismeisterschaften holen.

VfB Lübeck II mit Unentschieden

Die Reserve der Lübecker empfing mit Reinfeld den vorletzten der Tabelle. Auf dem Papier sah es dementsprechend nach Heimsieg aus, doch die Partie sollte keinen Sieger finden. Das Spiel begann munter mit knappen Siegen im Doppel für die Gäste. Damit waren die Gastgeber mit 1:2 im Rückstand. Nach sechs weiteren Einzelduellen sah es schlecht für die Lübecker aus, sie waren mit 4:6 im Verzug. Ein 3:0-Sieg von Philipp Schulz im Spiel gegen Christoffer Carstens schien das Blatt zu wenden und es lief besser für die Gastgeber. Aus den letzten sechs Duellen holte man vier Siege und schaffte es noch das Unentschieden zu erzwingen. Das Spiel endete 8:8. Über ein ähnliches Ergebnis beim Tabellenzweiten würden sich die Lübecker sicherlich freuen.

2. Bezirksliga Nord

Souveräner Auswärtssieg für Stockelsdorf

Es läuft weiterhin sehr gut für die Tischtennisspieler des ATSV Stockelsdorf. Sie grüßen von Platz zwei in der zweiten Bezirksliga Nord und gewannen am Wochenende deutlich beim Griebeler SV. Nach schwachem Start im Doppel und einer 0:3-Niederlage spielten die Gäste sich in einen Rausch und gewannen drei Duelle in Folge zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung. Diese gaben sie nicht mehr aus der Hand, zwar kamen die Hausherren nochmal auf 3:2 heran, aber vier Punktgewinne in Folge sollten den Sieg besiegeln. Am Ende fuhren die Stockelsdorfer durch ihren 9:4-Auswärtserfolg ihren vierten Sieg ein. Am Freitag ist man Gastgeber für den TSV Ratekau, die am vergangenen Spieltag fulminant mit 9:1 gewannen. Es wird sicherlich zum Schlagabtausch kommen und eine enge Partie werden.

Damen:
Verbandsliga

Stockeldorf-Damen weiterhin ungeschlagen

Die Tischtennis-Damen des ATSV Stockelsdorf grüßen weiterhin von der Tabellenspitze. Am Freitagabend holten sie den fünften Sieg im fünften Spiel. Und das sehr souverän. Für die Mädels war es ein Start-Ziel-Sieg, der nie gefährdet war. Sie ließen nur zwei Punktverluste zu und gewannen am Ende klar 8:2 gegen die zweite Mannschaft aus Kaltenkirchen. Diesen Fokus wollen sie mit ins nächste Heimspiel in zwei Wochen nehmen, wenn sie die dritte Mannschaft des TSV Schwarzenbek empfangen.

Landesliga Süd

VfB bleibt sieglos

Die Damen des VfB Lübeck warten noch auf den ersten Saisonerfolg. Auch am Wochenende sollte es nicht sein und man musste sich dem Tabellenführer klar geschlagen geben. Mit keinem Punktgewinn und nur vier Satzgewinnen verloren die Damen in Quickborn deutlich 0:8. Nun heißt es „Mund abputzen“ und sich auf den kommenden Gegner einstellen. Am Samstag gastiert der SV Friedrichsgabe II bei den Lübeckerinnen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK