Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.11.2017, 21:24 Uhr  //  Eishockey

Nächste herbe Pleite für die Beach Boys

Nächste herbe Pleite für die Beach Boys
 mra (Bild) sp/js (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand - Die Deutschland-Cup Pause ist mittlerweile Geschichte und somit gab es die zweite Chance für den EHCT Timmendorfer Strand 06 in der Oberliga Nord die Niederlagenserie zu beenden. Da es die Beach Boys am Freitag gegen Halle mit einem Gegner auf hohem Niveau zu tun hatten, wurde am Sonntag gegen die Black Dragons aus Erfurt ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. Dieses gewannen die Erfurter jedoch eindeutig mit 6:1 (1:0, 0:0, 5:0).

Im ersten Drittel kam das Spiel nicht richtig in die Gänge. Beiden Mannschaften war weiterhin der Druck der vergangenen Wochen anzumerken und es wurde nicht das nötige Selbstbewusstsein aufs Eis gebracht. Die Timmendorfer erspielten sich einige gute Chancen, die aber nicht vollends genutzt wurden. In der 16. Minute kassierten sie dann ein unnötiges Gegentor, bei dem der Gegner in Überzahl spielte. Felix Schümann traf zum 1:0 und damit ging es in die erste Pause.

Auch im zweiten Durchgang fehlte es an Geschwindigkeit in der Partie. Hin und wieder gab es Möglichkeiten für beide Teams. Der EHCT schaffte es trotzdem nicht einen Anschlusstreffer zu erzielen und auch Erfurt versenkte keinen weiteren Treffer. Lediglich der Pfosten wurde getroffen. Mit einem gleich bleibendem Ergebnis ging es in die letzte Pause.

Das letzte Drittel verlief dann jedoch mehr als unglücklich für die Beach Boys. In der 43. Minute trafen die Dragons durch Michal Vazan zum 2:0. Auch nach dem zweiten Treffer der Gegner gaben die Timmendorfer nicht auf, doch in der 47. Minute trafen Enrico Manske und eine Minute später Carsten Gosdeck zum 4:0 für die Gäste. Erst in der 50. Minute gelang es Cedric Montminy den einzigen Treffer des Abends für die Beach Boys zu erzielen. Bei dem Ergebnis sollte es aber nicht bleiben und der Timmendorfer Goalie Jordi Buchholz bekam in der 57. und 59. Minute von Michel Maaßen und Vazan zwei weitere Treffer in seinen Kasten eingeschenkt.

Weiter geht es am Freitag um 20 Uhr im Eistempel gegen die Tilburg Trappers und am Sonntag um 18.30 Uhr bei den Füchsen in Duisburg.

  Tabelle      
         
Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Tilburg Trappers 15 45 38
2. Icef.Leipzig 15 42 38
3. Hannover Scorp. 15 32 31
4. Hannover Indians 15 12 30
5. Füchse Duisburg 15 11 29
6. MEC Halle 15 16 28
7. Moskitos Essen 15 18 26
8. Crocodiles HH 15 4 23
9. Herner EV 15 0 23
10. Rostock Piranhas 15 -17 16
11. BlackDrag.Erfurt 15 -16 14
12. Preussen Berlin 15 -23 11
13. Harzer Falken 15 -54 6
14. Timmend. Strand 15 -70 2

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK