Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.11.2017, 15:01 Uhr  //  Tischtennis

1:6: Das war deutlich! - Für den SVS war Berlin keine Reise wert

1:6: Das war deutlich! - Für den SVS war Berlin keine Reise wert
 SR (Bild) SR/mik (Text) // www.hlsports.de


Berlin - Das war leider nichts! Der SV Siek kassierte in der 3. Bundesliga Nord bei Hertha BSC Berlin eine 1:6-Auswärtsniederlage. Nach den Doppeln stand es noch 1:1, schien einiges möglich. Während Wang/Kim mit 2:3 gegen Aydin/Dr. Römhild unterlagen, schlugen Nad Nemedi/Cords mit einer starken Leistung (3:1) den ehemaligen Nationalspieler Torben Wosik und Sebastian Borchardt.

Wie schon zuvor im Doppel musste Wang auch im Einzel eine Fünfsatzniederlage hinnehmen und das ausgerechnet im Duell mit seinem früheren Mannschaftskollegen Deniz Aydin. Valentin Nad Nemedi kassierte parallel - wie erwartet - gegen den Berliner Neuzugang Torben Wosik eine Pleite (0:3). Auch Kim Doyub (Foto) musste gegen Dr. Andy Römhild eine Niederlage hinnehmen, ebenso Daniel Cords gegen Sebastian Borchardt (1:3).

Im folgenden Duell der beiden „Einser“ hatte dann Ex-Nationalspieler Torben Wosik keine Probleme beim 3:0 über Wang Yansheng und besiegelte das 6:1 für den Hauptstadtclub.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK