Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.12.2017, 22:40 Uhr  //  Eishockey

Diesmal zweistellig - Timmendorf steckt nächste Niederlage ein

Diesmal zweistellig - Timmendorf steckt nächste Niederlage ein
 mra (Bild) js/sp/mik (Text) // www.hlsports.de


Herne - Das erste Adventsspiel stand heute auf der Tagesordnung der Eishockey Oberliga Nord und der EHC Timmendorfer Strand 06 war zu Gast beim Herner EV. Nach einem Spiel voller Kampf und Torchancen, musste der EHC Timmendorfer Strand 06 eine 1:11-Niederlage einstecken (1:4, 0:3, 0:4).

Im ersten Drittel der Partie gab der Herner EV sofort das Tempo an und Sören Hauptig erzielte bereits in der zweiten Minute den Führungstreffer. In der fünften Minute traf Aaron McLeod zum zweiten Mal für den Herner EV und auch das nächste Tor konnte Timmendorfs Goalie Jordi Buchholz nicht verhindern, Lois Spitzner gelang in der neunten Minute das 3:0 für den HEV. Auch der vierte Treffer blieb den Timmendorfern nicht erspart und McLeod traf erneut in der 13. Minute zum 4:0. Cedric Montminy sorgte eine Minute darauf für einen kleinen Lichtblick und erzielte das1:4. Mit diesem Stand ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel machte es zuerst den Anschein, als könnten die Beach Boys nachlegen, sie überstanden eine doppelte Überzahl und hielten den Spielstand einige Zeit, jedoch traf Herne in der 39. Minute erneut durch McLeod zum 5:1. In der 37. Minute hatten die Timmendorfer keine Chance, Bradley Snetsinger und Danny Albrecht versenkten gleich zwei Mal den Puck im Kasten den Timmendorfer. Mit einer deutlichen Führung von 7:1 für die Westfalen ging es in die nächste Pause.

Das letzte Drittel diente nur dazu, den Hernern weitere Tore zu schenken. In der 51. Minute feuerte der HEV durch Hauptig den Puck ein weiteres Mal in das Tor der Beach Boys und nur wenige Sekunden später netzte Spitzner ein weiteres Mal ein. Es war erneut Hauptig (56.) der die Herner zur zweistelligen Führung brachte. Zum krönenden Abschluss legte Marcus Marsall noch einen drauf und mit Stand von 11:1 für die Gastgeber wurde das Spiel abgepfiffen.

Die Ostholsteiner müssen also wieder einmal ohne Punkte die lange Heimreise antreten. Auch wenn die Beach Boys im ersten Drittel gerade in der Offensive nicht untätig waren, was durch ein Torschussverhältnis von 10:14 deutlich wird, und sich auch mehrmals in Unterzahl kämpferisch zeigten, war die Leistung bei weitem nicht auf dem Niveau der Nordrhein-Westfalen. Am kommenden Freitag sind die Moskitos aus Essen zu Gast am Timmendorfer Strand (20 Uhr), am Sonntag um 16 Uhr läuft der EHCT gegen die Preußen in Berlin auf.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK