Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.12.2017, 05:59 Uhr  //  Handball

Raubmöwen: Achte Pleite und Ergebniskosmetik zum Schluss

Raubmöwen: Achte Pleite und Ergebniskosmetik zum Schluss
 mra (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Travemünde - Der TSV Travemünde hat beim Auswärtsspiel in Altlandsberg erneut eine Niederlage einstecken müssen. Beim 24:29 (7:15) gestalteten die Raubmöwen die ersten zwölf Minuten ausgeglichen, die Führung wechselte hin und her. Nach dem 2:4 gelangen den Gastgebern sieben Tore in Folge und kurz vor der Pause gab es erneut eine Miniserie von drei Toren zum Halbzeitstand von 15:7. Eine Vorentscheidung war damit bereits gefallen.

Elf Minuten nach dem Seitenwechsel wuchs der Rückstand vor 170 Zuschauern auf zehn Tore an, das Spiel war endgültig entschieden. In den letzten sechs Minuten gelang den Raubmöwen noch etwas Ergebniskosmetik, so dass am Ende nur noch fünf Tore Rückstand beim 24:29-Endstand übrig blieben. Die Gastgeberinnen haben jetzt drei Punkte Vorsprung vor Travemünde und die Abstiegsränge vorerst verlassen.

Torschützen für den TSV Travemünde:
Luisa Karau, Jamila Popiol (je 5), Rike Claasen (4), Lea Dalinger, Freya Welchert (je 3), Lara Kieckbusch (2), Celine Voßbeck und Lara Hildebrand (je 1)

Ergebnisse    
     
HSG Jörl/Viöl Frankfurter HC 24:21
VfL Stade Henstedt-Ulzb. 20:29
MTV Altlandsb. TSV Travemünde 29:24

  Tabelle      
         
Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. TSV Nord Harrislee 10 52 16:4
2. Buxtehuder SV II 10 53 16:4
3. Frankfurter HC 10 29 15:5
4. Henstedt-Ulzburg 10 37 14:6
5. HG OKT 10 21 13:7
6. HSG Jörl/ Viöl 10 17 13:7
7. TV Oyten 10 3 10:10
8. SV GW Schwerin 10 -10 7:13
9. MTV Altlandsberg 10 -37 7:13
10. TSV Wattenbek 10 -21 5:15
11. TSV Travemünde 10 -72 4:16
12. VfL Stade 10 -76 0:20

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK